gebauedereiniger-web.jpeg
Foto: hxdyl - stock.adobe.com
Für 2021 steht die Anhebung der Mindestlöhne im Gebäudereiniger-Handwerk schon lange fest, jetzt wurden diese Lohnuntergrenzen auch für allgemeinverbindlich erklärt

Lohngruppe 1 und 6

Gebäudereinigung: Mindestlöhne sind allgemeinverbindlich

Das Bundesarbeitsministerium hat die Mindestlöhne für die Gebäudereinigung allgemeinverbindlich erklärt. So entwickeln sie sich von 2021 bis 2023.

Die Tarifpartner im Gebäudereiniger-Handwerk hatten sich bereits im November 2020 auf neue Branchenmindestlöhne geeinigt. Wie der Bundesinnungsverband des Gebäudereiniger-Handwerks (BIV) jetzt mitteilt, sind die Lohnuntergrenzen für die Lohngruppen 1 und 6 nun für allgemeinverbindlich erklärt worden.

  •  Bei der Lohngruppe 1 handelt es sich um den Einstiegs-Branchenmindestlohn. Für 2021 liegt er bundesweit bei 11,11 Euro pro Stunde. Bis 2023 steigt diese Lohnuntergrenze um 10,7 Prozent und liegt dann bei 12 Euro.
  • Mit der Lohngruppe 6 gibt es eine weitere Lohnuntergrenze im Gebäudereiniger-Handwerk. Anspruch darauf haben Mitarbeiter in der Fassaden- und Glasreinigung sowie Gesellen. Dieser Branchenmindestlohn beträgt aktuell 14,45 Euro. Bis 2023 steigt er dann auf 15,20 Euro steigen.

Die Branchenmindestlöhne im Gebäudereiniger-Handwerk liegen damit deutlich über dem gesetzlichen Mindestlohn, der aktuell 9,50 Euro pro Stunde beträgt.

Niedriglohn im Handwerk? Wenn Nachrichten Vorurteile verbreiten

Manches Vorurteil hält sich hartnäckig. Umso schlimmer, wenn große TV-Nachrichten das noch befeuern. Wie aktuell im Gebäudereiniger-Handwerk.
Artikel lesen

„Die Allgemeinverbindlichkeit sorgt innerhalb unseres personalintensiven Dienstleistungshandwerks für fairen Wettbewerb“, sagt Bundesinnungsmeister Thomas Dietrich. „Unsere Branche bietet, zusammen mit dem seit 2020 allgemeinverbindlichen Rahmentarifvertrag, so attraktive Tarifkonditionen wie nie zuvor.“

Tipp: Sie wollen mehr Nachrichten lesen, die das Handwerk betreffen? Im kostenlosen handwerk.com-Newsletter finden Sie sie. Melden Sie sich jetzt an!

Auch interessant:

Gebäudereiniger-Handwerk: Branchenmindestlohn steigt 2021

Die Tarifpartner im Gebäudereiniger-Handwerk haben sich auf einen neuen Mindestlohn geeinigt. Die Lohnuntergrenze soll bis 2023 auf 12 Euro steigen.
Artikel lesen

Gebäudereiniger-Handwerk: Das sieht der neue Tarifvertrag vor

Der Streit ist beigelegt: Die Tarifpartner im Gebäudereiniger-Handwerk haben sich auf einen neuen Rahmentarifvertrag geeinigt. Das sind die wichtigsten Eckpunkte.
Artikel lesen

Frustriert von der Mitarbeitersuche?

handwerk.com und die Schlütersche helfen Ihnen Ihre offenen Stellen einfach, zeit- und kostensparend mit den richtigen Kandidaten zu besetzen! Mehr als 500 Betriebe vertrauen uns bei der Mitarbeitersuche!

Jetzt Bewerber finden!

Wir haben noch mehr für Sie!

Praktische Tipps zur Betriebsführung und Erfahrungsberichte von Kollegen gibt es dienstags und donnerstags auch direkt ins Postfach: nützlich, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an - schnell und kostenlos!
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.
Am 30. Juni 2023 tagt die Mindestlohnkommission und entscheidet, ob die Lohnuntergrenze 2024 angehoben wird.

Personal

Wer entscheidet wann über die Erhöhung des Mindestlohns?

Der Bundesarbeitsminister „erwartet“ für 2024 eine „deutliche Steigerung" des gesetzlichen Mindestlohns. Doch er entscheidet nicht selbst über die Anhebung.

    • Personal, Politik und Gesellschaft
Gewährleistungsrechte unzulässig eingeschränkt: Das Landgericht München verbietet einem Betrieb, die AGB-Klauseln bei Verträgen mit Verbrauchern weiter zu nutzen.

Personal

Inflationsprämie: Diese Tarifverträge sind allgemeinverbindlich

Die steuerfreie Inflationsprämie können Arbeitgeber noch bis Ende 2024 an ihre Mitarbeitenden zahlen. Manche Betriebe sind sogar per Tarifvertrag dazu verpflichtet.

    • Personal, Politik und Gesellschaft
Diverse Geldscheine und ein Arbeitshandschuh liegen auf einem Geldschein.

Politik und Gesellschaft

Wegezeitentschädigung: Tarifvertrag ist allgemeinverbindlich

Die Wegezeitentschädigung am Bau gilt jetzt für alle Betriebe. Wer ist betroffen? Welche Ausnahmen gibt es? Was müssen Sie bezahlen? Hier die Antworten.

    • Politik und Gesellschaft, Recht, Arbeitsrecht
Finanzierung der gesetzlichen Rente: Mit dem Generationenkapital wollen Bundesfinanz- und Bundeswirtschaftsministerium eine weitere Säule bei der Finanzierung schaffen.

Politik und Gesellschaft

Rentenpaket II: Was Sie über das Generationenkapital wissen müssen

Mit dem Rentenpaket II wollen Bundesfinanz- und Bundesarbeitsministerium die gesetzliche Rente modernisieren. Gelingen soll das mit dem Generationenkapital. Was steckt dahinter?

    • Politik und Gesellschaft