Bei der Umsetzung der neuen Regeln können Betriebe auf Muster zurückgreifen, die der Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH) erstellt hat.
Foto: Sir_Oliver - stock.adobe.com

Datenschutz-Grundverordnung

Handlungsempfehlung und Muster zur Umsetzung der DSGVO

In wenigen Tagen tritt die Datenschutz-Grundverordnung in Kraft. Was Betriebe deshalb umsetzen sollten, verrät eine Handlungsempfehlung des ZDH. Dazu gibt es zahlreiche Muster.

Muss ich einen Datenschutzbeauftragten bestellen? Habe ich alle gesetzlichen Informationspflichten erfüllt? Sind alle datenschutzrelevanten Betriebsabläufe dokumentiert? Ist der Datenschutzhinweis auf der Firmenwebsite korrekt? Das sind Fragen, die sich viele Handwerksunternehmer derzeit stellen. Denn am 25. Mai 2018 tritt die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) in Kraft.

Antworten auf die wichtigsten Fragen zum neuen Datenschutzrecht liefert eine neue Handlungsempfehlung des Zentralverbands des Deutschen Handwerks (ZDH) auf einer DIN-A4-Seite. Zusätzlich gibt es zahlreiche Muster, die Betrieben bei der Umsetzung der Datenschutz-Grundverordnung helfen sollen. Darunter sind Muster im Word-Format für

Darüber hinaus gibt es ausführlichere Informationen zur Datenschutz-Grundverordnung im neu aktualisierten ZDH-Leitfaden „Das neue Datenschutzrecht“. Darin ist auf 56-Seiten erläutert, was Betriebe zu beachten haben.

Weitere Informationen und Muster finden Sie auf der ZDH-Themenseite zum neuen Datenschutzrecht. (red)

Mehr zur Datenschutz-Grundverordnung:

DSGVO: „Die Umsetzung ist kein Hexenwerk“

Der 25. Mai rückt unaufhaltsam näher. Dann tritt die DSGVO in Kraft. Viele Handwerksunternehmer sind verunsichert. Doch sind die Sorgen angebracht? Ein Experte beruhigt!
Artikel lesen >

DSGVO: Was kleine Betriebe wirklich wissen müssen

Alles Wichtige zur Datenschutz-Grundverordnung auf nur zwei Seiten? Ja, so etwas gibt es! Das Bayerische Landesamt für Datenschutzaufsicht hat eine Handreichung speziell für Handwerksbetriebe erstellt.
Artikel lesen >

Das ändert sich 2018 für Betriebe beim Datenschutz

Die Datenschutz-Grundverordnung bürdet Betrieben neue Pflichten auf. Sie müssen informieren und dokumentieren. Wer nicht mitspielt, riskiert hohe Bußgelder.
Artikel lesen >

-Anzeige-

Datenschutz-Grundverordnung

Muster für Hinweis auf Videoüberwachung

Betriebe, die Videoüberwachung einsetzen, müssen Betroffene darüber informieren. Datenschützer haben zu diesem Zweck einen Muster-Hinweis erarbeitet.

Ablauforganisation

Stressfreie Baustellen – geht das überhaupt?

Raus aus dem Hamsterrad: Jede gut funktionierende Baustelle folgt einem bestimmten Muster, sagt Handwerksmeister Olaf Ringeisen. Man muss es nur erkennen – und konsequent nutzen.

Vorsicht, Spam!

Umfragelink in E-Mail-Signatur ist unzulässige Werbung

Kundenzufriedenheitsumfragen in E-Mails sind unzulässige Werbung – auch wenn der Link nur in der Signatur steht. Das geht aus einem Urteil des Amtsgerichts Bonn hervor.

BGH-Urteil

E-Mails mit Zufriedenheitsumfragen sind unzulässige Werbung

Eine Umfrage zur Kundenzufriedenheit in einer E-Mail ist unzulässige Werbung – auch wenn die E-Mail eine Rechnung enthält, hat der Bundesgerichtshof entschieden.