Image
Metabo01a.jpeg
Foto: Denny Gille
Hinterschnittfunktion, Gehrungsschnitte und eine maximale Schnitttiefe von 66 Millimeter: das ist Metabos Tauchsäge KT 18 LTX 66 BL

Werkzeugtest

Tischler testen Metabos neue Tauchsäge KT 18 LTX 66 BL

Präzise Schnitte, zuverlässige Bremse und Power für 66 Millimeter starke Hölzer. So hat Metabos Tauchsäge KT 18 LTX 66 BL im Tischlertest abgeschnitten.

Auf einen Blick:

  • Mit der KT 18 LTX 66 BL hat Metabo eine akkubetriebene Tauchsäge auf den Markt gebracht, die präzise Schnitte bis 66 Millimeter Tiefe verspricht.
  • Das Team der Tischlerei Michael Haller aus Nienburg hat die Säge getestet. Kurzfazit: „Präzise und ausdauernd.“
  • Überzeugt haben Tester David Krüger auch Details wie die Auslaufbremse der Maschine und der mitgelieferte Staubsack.

Individuelle Möbel nach Maß, kreative Innenausbauten, Türen, Treppen, Fenster: Das Team der Tischlerei Michael Haller ist mit allen Wassern des Tischlerhandwerks gewaschen. Bei so einem vielfältigen Angebot braucht es einen gut ausgestatteten Maschinenpark – inklusive leistungsfähiger mobiler Geräte für den Baustelleneinsatz. Eine gute Tauchsäge darf da nicht fehlen.

Präzise Schnitte und dicke Bretter

Metabo hat mit der KT 18 LTX 66 BL eine akkubetriebene Tauchsäge für Profi-Ansprüche auf den Markt gebracht. Holzbearbeiter David Krüger hat die Maschine einige Wochen bei Kunden der Tischlerei und in einem eigenen Renovierungsprojekt getestet. Er weiß worauf es bei so einer Maschine ankommt. „Auf Baustellen arbeiten wir viel mit Tauchkreissägen, um zum Beispiel Türen zu kürzen oder Arbeitsplatten zuzuschneiden“, sagt Krüger. Selbst für ganz dicke Bretter eignet sich Metabos Tauchkreissäge:  Präzise Schnitte bis 66 Millimeter Tiefe verspricht das Datenblatt der KT 18 LTX 66 BL.

Zunächst lässt sich die Schnitttiefe über einen Schieberegler einstellen, der entlang der Einstellskala an der gewünschten Stelle millimetergenau einrastet. Für maximale Präzision bei der Schnitttiefe sorgt auf Wunsch noch ein Stellrädchen, über das sich die Feineinstellung der Säge vornehmen lässt. Auch Gehrungsschnitte lassen sich mit der KT 18 LTX 66 BL durchführen. Dank Hinterschnittfunktion der Säge liegt die Bandbreite der Winkelverstellung zwischen -1 und 46 Grad.

Überzeugende Sicherheitsfeatures

Positiv aufgefallen ist dem Tester auch die variable Drehzahl. Die lässt sich über ein Stellrad variieren. „Diese Funktion ist praktisch, wenn man entweder besonders schnell vorankommen muss oder ein Schnitt besonders sauber werden soll“, sagt Krüger. Zum Testset gehörte auch die Führungsschiene FS 160, mit einer stattlichen Länge von 1,60 Meter. „Mit so einer langen Schiene arbeitet es sich richtig gut“, sagt Krüger.

Auch die Sicherheitsfeatures bewertet der Tester der Tischlerei positiv. Dazu zählt etwa die Auslaufbremse, die das Sägeblatt besonders schnell stoppen soll. „Die Bremse ist top“, sagt Krüger. „Die Säge stoppt sehr schnell wenn man vom Gas runtergeht.“ Praktisch findet Krüger auch den mitgelieferten Staubsack, der sich alternativ zum Staubsauger an den Auswurfstutzen der Säge anbringen lässt. „Der hat sehr gut funktioniert und macht staubarmes Arbeiten möglich, wenn mal kein Staubsauger in der Nähe ist.“

Leistungsfähige Akkus, variabel einsetzbar

Punkte sammelt die Tauchkreissäge beim Team der Tischlerei Michael Haller nicht zuletzt für ihren Akkubetrieb. „Es arbeitet sich immer besser auf Baustellen, wenn man nicht ständig die Kabeltrommel durch die Gegend tragen muss“, sagt Krüger. Damit die Säge im Akkubetrieb einen Arbeitstag zuverlässiger begleitet, liegen ihr zwei 18-Volt-Akkupacks mit einer Kapazität von acht Amperestunden bei. Das beigefügte Ladegerät vom Typ ASC 145 lädt einen Akku innerhalb von 60 Minuten vollständig auf. Das war im Testzeitraum jedoch gar nicht nötig. „Durch den großen Akku ist sie etwas schwer. Aber die Akkuleistung ist super. Ich habe die Maschine mit einem Akku eine Woche lang für mehrere Arbeiten genutzt und musste zwischendurch nicht laden“, sagt Krüger.

Bemerkenswert: Metabos 18-Volt-Akkus sind laut Hersteller zu 100 Prozent kompatibel zu allen 18 V-Maschinen und -Ladegeräten der Cordless Alliance Partner, zu denen etwa die Hersteller Mafell und Eibenstock zählen. Das kann beim hersteller­übergreifenden Werkzeugkauf die Anschaffung manch teurer zusätzlicher Akkus und Ladegeräte sparen.

So zieht David Krüger ein positives Fazit von der Testphase. „Man kann mit der Säge zügig arbeiten. Sie schneidet super: präzise und ausdauernd.“

Metabo02b.jpeg
Metabo02b.jpeg
Funktioniert auch ohne Staubsauger: ein Staubsack fängt die Späne. 
Metabo03.jpeg
Metabo03.jpeg
Die Bandbreite der Winkelverstellung liegt zwischen -1 und 46 Grad. 
Metabo-Tester.jpeg
Metabo-Tester.jpeg
Metabo01a.jpeg
Metabo01a.jpeg
Hinterschnittfunktion, Gehrungsschnitte und eine maximale Schnitttiefe von 66 Millimeter: das ist Metabos Tauchsäge KT 18 LTX 66 BL
metabo-tester-krueger.jpeg
metabo-tester-krueger.jpeg
Der Tester: David Krüger ist mit der KT 18 LTX 66 BL auf Tuchfühlung gegangen.

Technische Daten:

  • Name: KT 18 LTX 66 BL
  • Typ: Akku-Tauchkreissäge
  • Schnitttiefe max: 66 mm
  • Schwenkbereich: - 1 bis + 46°
  • Gewicht inkl. Akku: 5,3 kg
  • Preis ohne Akku und Zubehör: 449 Euro zzgl. MwSt.
  • Preis Testset inkl. 2 8Ah-Akkus, Ladegerät, Führungsschiene FS 160: 815 Euro zzgl. MwSt.
Björn Wente ist sehr zufrieden mit der Fuel M18 FTS210 von Milwaukee.
Foto: Thomas Vahle

Werkzeugtest

Milwaukee Fuel M18 FTS210: Tischler testen Tischkreissäge

Ganz neu ist die Akku-Tischkreissäge Fuel M18 FTS210 von Milwaukee auf dem Markt. Die Gesellen der Tischlerei Wehrhahn haben sie getestet.

Der Metabo BS 18 L BL Q steht hier stellvertretend für die anderen mehr als 119 Werkzeuge, die mit dem neuen Akku-System harmonieren.
Foto: Thomas Vahle

Werkzeugtest

Metabos neues Akku-System im Praxistest

Ein Akku, 120 Maschinen von zehn Herstellern. Metabo geht neue Wege. Einen davon haben wir in Form des neuen Bohrschraubers BS 18 L BL Q ausprobiert.

Matthias Warneke hat für uns die neuen Exzenterschleifer von Bosch getestet.
Foto: Thomas Vahle

Werkzeugtest

Exzenterschleifer von Bosch: Der mit dem Turbo

Bosch hat vor einigen Wochen zwei neue, kabelgebundene Exzenterschleifer der Professional-Reihe auf den Markt gebracht. Matthias Warneke hat sie getestet.

Die Tischlerei Balsiger hat die neuen EZ Einhandzwingen von Bessey einem Werkstatttest unterzogen.
Foto: Denny Gille

Werkzeugtest

Entspannter Arbeiten mit Einhandzwingen

Bei der Arbeit mit Einhandzwingen bleibt idealerweise eine Hand frei für andere Aufgaben. Wie gut erfüllt Besseys Einhandzwinge EZ die Aufgabe?

Wir haben noch mehr für Sie!

Praktische Tipps zur Betriebsführung und Erfahrungsberichte von Kollegen gibt es dienstags und donnerstags auch direkt ins Postfach: nützlich, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an - schnell und kostenlos!
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.