Ein Gerichtsurteil lässt Eigenheimbesitzer nun auf leichtere Absetzbarkeit hoffen.
Foto: Photographee.eu - Fotolia.com

Steuerbonus

Sind Werkstattkosten von der Steuer absetzbar?

Bisher können Kunden Werkstattkosten nicht als Handwerkerleistung von der Steuer absetzen. Doch jetzt muss der Bundesfinanzhof entscheiden.

Ein Kunde beauftragt einen Tischler mit einer Tür und will die Werkstattkosten als Handwerkerleistung von der Steuer absetzen. Das Finanzamt sagt Nein, das Finanzgericht sagt Ja. Nun liegt der Fall beim Bundesfinanzhof (BFH).

Hintergrund: Seit 2006 können Kunden die Arbeitskosten aus Handwerkerrechnungen für Renovierung, Sanierung und Modernisierung steuerlich anteilig geltend machen. Das gilt bisher allerdings nur für Arbeiten im Haushalt des Kunden. Werkstattkosten lehnt die Finanzverwaltung ab.

Der Fall: Ein Steuerzahler beantragte eine Steuerermäßigung auf Handwerkerleistungen für Anfertigung, Verzinkung, Lieferung und Montage einer Tür durch einen Tischler. Das Finanzamt lehnte die Kosten zunächst komplett ab, akzeptierte später jedoch die Montagekosten. Die Werkstattkosten seien nicht absetzbar, da bei der Leistungserbringung kein „unmittelbarer räumlicher Zusammenhang“ bestanden habe.

Das Urteil: Das Finanzgericht entschied zugunsten des Steuerzahlers. Entscheidend sei nicht der Wortlaut des Gesetzgebers, sondern seine Absicht, Wachstum und Beschäftigung zu fördern und Schwarzarbeit zu vermeiden. Diese Ziele würden durchkreuzt, „wenn man eine bestellte Handwerkerleistung künstlich danach aufspaltet, wo die Teile der Arbeitsleistung erbracht wurden, soweit sie letztlich der Wohnung des Steuerpflichtigen zugute kommt“. (Urteil vom 26. Februar 2018, Az. 1 K 1200/17)
Gegen dieses Urteil des FG Sachsen-Anhalt läuft vor dem BFH ein Revisionsverfahren (Az. VI R 7/18).

Auch interessant:

Kein Steuerbonus für öffentliche Abwasserleitung

Grundstückseigentümer, die für eine neue öffentliche Abwasserleitung zahlen müssen, können dafür keinen Steuerbonus auf Handwerkerleistungen ansetzen.
Artikel lesen >

Neubau: Handwerkerbonus nach Einzug möglich

Wer kurz nach dem Umzug ins neue Eigenheim noch Restarbeiten durchführen lässt, kann dafür den Steuerbonus auf Handwerkerleistungen in Anspruch nehmen. Ein aktuelles Urteil hilft!
Artikel lesen >
18 Stuckateure schafften mit ihrem Stuckstab einen Eintrag in Guinness Buch der Rekorde.
Foto: Argus - stock.adobe.com

Panorama

Weltrekord: Stuckateure fertigen 105-Meter-Stuckstab

Azubis und Profis arbeiteten für einen Eintrag ins Guinness-Buch Hand in Hand. Handwerker wollten so auch für die Attraktivität der Bauberufe werben.

Laut einer Befragung der KfW-Bankengruppe planen 52,2 Prozent fest, in den kommenden 2 Jahren in Digitalisierung zu investieren.
Foto: opolja - stock.adobe.com

Unternehmensbefragung der KfW

Digitalisierung: Jeder zweite Betrieb plant Investitionen

Im Handwerk wollen viele Betriebe digitalisieren. Doch wofür planen sie, Geld auszugeben, und was sind die größten Hemmnisse? Eine Studie liefert Antworten.

Dann hören Sie auf Ihr Bauchgefühl und schließen Sie keine Verträge am Telefon ab. Und achten Sie auf Hinweise, die deutlich machen, dass vielleicht ein Betrüger an der Strippe sein könnte.
Foto: olly - Fotolia.com

Marketing und Werbung

5 Tipps: Werbeanrufer erkennen und ihre Tricks gezielt nutzen

In der Flut der täglichen Anrufe ist es schwer, ernst gemeinte von unseriösen Angeboten zu unterscheiden. So erkennen Sie lästige Anrufer und nutzen ihre Tricks.

Er will demnächst die Fahrzeuge mit GPS-Ortung ausstatten und eine digitale Zeiterfassung einführen.
Foto: Privat

Digitalisierung + IT

Serie: Genial digital! So nutzen Handwerker die Digitalisierung

Was sind die beliebtesten Handwerker-Apps, welche Social-Media-Strategie hat sich im Betrieb bewährt? Das verraten Handwerker in dieser Kurzinterview-Reihe.