6 Tipps helfen Ihnen dabei, richtig zu delegieren.
Foto: Nomad_Soul - stock.adobe.com

Strategie

6 Tipps: So delegieren Sie erfolgreich

Mancher Chef tut sich schwer damit, Aufgaben an Mitarbeiter zu übertragen. So delegieren Sie richtig!

Welche Personalstärke passt zu Ihren Zielen?
Foto: Musicman80 - stock.adobe.com, Montage: handwerk.com

Strategie

Wollen Sie wachsen?

Klein und flexibel oder groß und schlagkräftig: Die Betriebsgröße ist ein Erfolgsfaktor für manches Ziel und Geschäftsmodell. Wollen Sie wachsen?

Die Konjunktur verliert an Dynamik - macht Ihnen das Sorgen?
Foto: schulzie - stock.adobe.com - Montage: handwerk.com

Strategie

Haben Sie Angst vor der nächsten Auftragsflaute?

Noch müssen Handwerker Aufträge ablehnen, doch es gibt auch Anzeichen für eine wirtschaftliche Flaute. Bereitet Ihnen das Sorgen?

Diese 10 Fehler sollten Sie vermeiden.
Foto: fotomek - stock.adobe.com

Nachfolger gesucht?

10 Fehler, wegen denen die Betriebsnachfolge platzt

Wird Ihre Betriebsnachfolge klappen – oder geht sie schief? handwerk.com-Autor Klaus Steinseifer verrät die häufigsten Fehler – und was Sie dagegen tun können!

Wenn die Kapazitäten fehlen, bleibt manchmal nur ein Ausweg: Aufträge ablehnen.
Foto: Firma V - stock.adobe.com

Strategie

Immer mehr Handwerker müssen Aufträge ablehnen

2018 hat das Baugewerbe einen Höchststand bei den Auftragsablehnungen erreicht. Laut einer Umfrage mussten sieben von zehn Betrieben Anfragen ablehnen.

Auf deinhandwerk.de können Handwerker Kollegen aus anderen Betrieben ausleihen.
Foto: oatawa - stock.adobe.com

Handwerkernetzwerk

Fachkräfte-Portal: Team-Verstärkung auf Abruf

Was tun, wenn für Aufträge die Kapazitäten fehlen? Kollegen aus anderen Betrieben „ausleihen“. Ein Meister will diese Idee vorantreiben – mit einem Online-Portal nur für Handwerksbetriebe.

Verfolgen Sie die Technikneuheiten Ihrer Branche?
Foto: thierry - stock.adobe.com, Montage: handwerk.com

Umfrage

Verfolgen Sie technische Neuheiten Ihrer Branche?

Neue Verfahren, Materialien, Werkzeuge: Innovationen, mit denen Handwerker ihr Angebot optimieren können, gibt es in jeder Branche. Verfolgen Sie Neuheiten?

Nils Greese in seiner Werkstatt.
Foto: Gunnar Geller

Panorama

Whisky-Kultur fürs Wohnzimmer

In der Tischlerei Nils Greese entstehen besondere Möbelstücke für echte Whisky-Fans. Der Firmenchef hat damit eine Leidenschaft zum Beruf gemacht.

Vergessen Sie dabei nicht, Ihr Team mitzunehmen.
Foto: Aleksey Stemmer-stock.adobe.com

Strategie

So setzen Sie Ziele für Ihr Leben und den Betrieb

Wie Sie private und Unternehmensziele in Einklang bringen, erklärt handwerk.com-Autor Klaus Steinseifer – und wie Sie Ihr Team dabei mitnehmen.

Sagen Sie nicht zu allem Ja und Amen, sondern entscheiden Sie bewusst, welche Aufträge Sie annehmen.
Foto: Christopher Rynio-stock.adobe.com

Work-Life-Balance

Schluss mit Stress: 5 Tipps, wie Sie Nein sagen

Die Auftragsbücher sind voll, trotzdem rufen immer wieder Kunden an. Wie sagen Sie nein, ohne potenzielle Auftraggeber zu verprellen?

Sind nicht immer leicht zu handhaben.
Foto: master1305 - stock.adobe.com

Umgang mit arroganten Kunden

„Was einem so an den Kopf geworfen wird, ist unglaublich“

Arrogante Kunden können im Umgang schwierig sein. Ein Handwerksbetrieb hat eine Strategie entwickelt und holt damit so manchen wieder auf den Teppich zurück.

In Deutschland steigen die Kosten pro Arbeitsstunde jedes Jahr.
Foto: Kzenon - stock.adobe.com

Preise

Arbeitskosten: Ihre Mitarbeiter werden immer teurer

Jedes Jahr steigen die Kosten pro Arbeitsstunde – um wie viel genau, zeigt eine aktuelle Statistik. Wer das nicht im Blick hat, macht irgendwann Verluste.

Wenn Sie unzuverlässig sind, ist Ärger mit Kunden programmiert.
Foto: auremar - stock.adobe.com

Die besten Tipps

Hilfe, ich bin unzuverlässig – wie komme ich da raus?

Wenn Sie gerne mal fünf gerade sein lassen, kann das im Geschäftsleben nach hinten losgehen. Was steckt hinter Unzuverlässigkeit – und was ist zu tun?

Wo haben Sie den größten Bedarf?
Foto: Cherries - stock.adobe.com - Montage: handwerk.com

Umfrage

Weiterbildung – wo haben Sie den größten Bedarf?

Lebenslanges Lernen wird von allen verlangt, die beruflich am Ball bleiben wollen. Welche Themen sind Ihnen für Weiterbildung besonders wichtig?

Mit den Plasma-Luftreinigern ist der Betrieb über die Grenzen Deutschlands hinaus bekannt. Es gibt sie für Viehställe und auch Büros.
Foto: Martina Jahn

Weniger Keime, niedriger Krankenstand

Saubere Luft – tolles Betriebsklima

In diesem Betrieb geht der Krankenstand gegen Null. Erreicht hat er das mit einem eigens entwickelten Luftreiniger, der Bakterien und Keime entfernt. Eine Innovation für Mensch und Tier.

Malermeisterin Britta Franke achtet darauf, dass jede Leistung ihres Betriebs auch entlohnt wird.
Foto: Torsten von Reeken

Strategie

Jede Leistung pünktlich bezahlt: 4 Tipps einer Meisterin

Vergesslichkeit und Tricksereien führen dazu, dass mancher Betrieb nicht jede Leistung konsequent abrechnet. Britta Franke hat Mittel dagegen gefunden.

Arrogante Kunden sind oft viel unsicherer als es den Anschein hat.
Foto: adam121 - stock.adobe.com

Strategie

Arrogante Kunden: So reagieren Sie souverän!

Wer mit arroganten Menschen zu tun hat, fühlt sich oftmals klein. Doch das muss nicht sein. Mit diesen Tipps gelingt es Ihnen, selbstbewusst aufzutreten.

Preise lassen sich leichter erhöhen, als Sie denken.
Foto: Dada Lin

Strategie

5 Gründe, warum Sie sich unter Wert verkaufen – und wie Sie das ändern!

Wer seine Leistung viel zu günstig anbietet, lässt sich oft von Annahmen und unnötigen Ängsten ausbremsen. Sie wollen die Preise erhöhen? Dann räumen Sie mit diesen 5 Irrtümern auf!

Größere Projekte lassen sich in Kooperationen stemmen.
Foto: Robert Kneschke-stock.adobe.com

Kooperation

Kleiner Betrieb, großes Projekt? Das geht im Netzwerk!

Tischlermeister Alexander Hasse aus Hannover ist Mitglied im Netzwerk Premiumhandwerker. Kunden und Unternehmen profitieren davon.

Damit Netzwerke funktionieren, müssen sie gut vorbereitet werden.
Foto: fotomek - stock.adobe.com

Kooperation

So arbeiten Handwerker erfolgreich im Netzwerk

Wer sich an einer Handwerkskooperation beteiligt, kann sehr profitieren. Was dabei zu beachten ist, erklärt Julia Maxi Bauer vom ITB.

Wenn Ihr Team Ihre Preise kennt, hat das positive Effekte!
Foto: sharaku1216 - stock.adobe.com

Strategie

Der gläserne Unternehmer: Reden Sie über Ihre Preise – mit Ihrem Team!

Kennen Ihre Mitarbeiter die Preise, die Ihre Kunden zahlen? Warum es wichtig ist, die Zahlen im Betrieb offenzulegen, erklärt handwerk.com-Autor Klaus Steinseifer.