Drei Unternehmensberater sagen, was Sie im Idealfall über Ihren Wettbewerb wissen sollten, damit Sie sich gut positionieren können!
Foto: rangizzz - stock.adobe.com

Strategie

7 Dinge, die Handwerker über ihren Wettbewerb wissen sollten

Auf dem Markt sind Sie mit Ihrem Betrieb nicht alleine unterwegs. Da schadet es nicht, die Konkurrenz im Blick zu haben. Drei Unternehmensberater verraten, worauf Sie achten sollten.

Räumen Sie den geforderten Preisnachlass oder verweigern Sie? Machen Sie bei unserer neuen Umfrage auf handwerk.com mit!
Foto: Sergey Nivens - stock.adobe.com / handwerk.com

Umfrage

Räumen Sie Kunden Rabatte ein?

Es gibt immer wieder Kunden, die einen Rabatt fordern. Doch wie gehen Sie damit um: Räumen Sie Kunden Rabatt ein?

Etwa indem man Werkzeuge mit Modulen zur Standortermittlung ausstattet. Auch dieses Beispiel wird in der Publikation “Handwerksbetriebe auf dem Weg in die Arbeitswelt 4.0“ erläutert.
Foto: andrey gonchar - stock.adobe.com

Digitalisierung + IT

10 starke Praxisbeispiele: So digitalisieren Handwerker

Eine neue Publikation zeigt zehn erfolgreiche Digitalisierungsprojekte von Handwerkern. Ein Beispiel: das digitale Werkzeugmanagement.

Tischlermeister Christian Rasch
Foto: Denny Gille

Strategie

Serie: Gut gemacht! Handwerker verraten ihre Erfolgsrezepte

Viele Wege führen zum Erfolg. Aber welche? In dieser Kurzinterview-Reihe erzählen Selbstständige, was ihren Betrieb ausmacht. Teil 8: Gut investiert, in die richtigen Maschinen.

Was soll später mal mit Ihrem Unternehmen passieren?
Foto: Sergey Nivens - stock.adobe.com, Montage: handwerk.com

Strategie

Was soll später mal mit Ihrem Betrieb passieren?

Viele Unternehmer denken heute bereits an die Betriebsübergabe in einigen Jahren. Haben Sie sich dazu auch schon Gedanken gemacht?

Müssen Handwerker nicht mehr an der Auslastungsgrenze arbeiten, können sie freiwerdende Kapazitäten nutzen, um sich strategisch für die Zukunft aufzustellen.
Foto: nnv - stock.adobe.com

Strategie

Richtig positioniert in die nächste Konjunkturphase

Das Handwerk brummt und das soll noch eine Weile so bleiben. Doch sollten Sie sich jetzt für die nächste Konjunkturphase rüsten. Mit diesen Tipps.

Auch Betriebe mit fünf Mitarbeitern oder weniger brauchen eine verantwortliche Nummer Zwei
Foto: VadimGuzhva - stock.adobe.com

Strategie

Vertretung für den Chef: So finden Sie Ihre Nummer Zwei!

Ein „zweiter Mann“, der neben dem Chef Verantwortung übernimmt: Vertretung geht auch in Kleinstbetrieben, sagt handwerk.com-Autor Klaus Steinseifer.

Bei Börsen ist das möglich. Erst wenn interessante Kandidaten in Sicht sind, müssen Unternehmer persönlich in Erscheinung treten.
Foto: ASDF - stock.adobe.com

Betriebsnachfolge

Börsen: So bieten Sie Ihren Betrieb anonym zum Verkauf an

Online nach einem Betriebsnachfolger suchen, ohne dass die Konkurrenz von den Plänen umgehend Wind bekommt? Bei Börsen ist genau das möglich.

Wer den Preisnachlass vermeiden will, muss Kunden richtig einschätzen.
Foto: Syda Productions - stock.adobe.com

Strategie

Kein Rabatt für diese 3 Kundentypen!

Können Sie Ihre Preise ohne Rabatte durchsetzen? Wie Sie Preisnachlässe bei verschiedenen Kundentypen vermeiden, verrät handwerk.com-Autor Klaus Steinseifer!

An sieben Punkten können Sie erkennen, ob ihr Tempo hoch genug ist.
Foto: frank peters - stock.adobe.com

Mit Schnelligkeit punkten

3 Tipps, wie Sie den Wettlauf um neue Kunden gewinnen

Wettbewerbsvorteil Geschwindigkeit: Ein Experte erklärt, wie sich kleine Betriebe mit hohem Tempo von der Konkurrenz absetzen und überlebensfähig bleiben.

Petra Blietschau-Rohlfs. Sie will anderen Frauen Mut machen, sich in die Männerdomänen zu wagen.
Foto: Privat

Strategie

"Frauen punkten mit Können und Wissen"

Frauen müssen sich in Männerberufen noch immer behaupten, findet Petra Blietschau-Rohlfs. Warum die Unternehmerin das in einem Team von Männern als Chance sieht, erklärt sie hier.

Wie regelmäßig befassen Sie sich mit Ihrem Betrieb?
Foto: BillionPhotos.com - stock.adobe.com, Montage: handwerk.com

Umfrage

Wie regelmäßig befassen Sie sich mit Ihrem Betrieb?

Im ständigen Termindruck findet man nur schwer Zeit, die übergeordneten Betriebsthemen anzugehen: Organisation, Digitalisierung, Unternehmensstrategie. Wie regelmäßig befassen Sie sich mit Ihrem Betrieb?

Tischlermeister Nils Greese.
Foto: Babian Nockel

Strategie

7 Praxistipps für Ihren Erfolg mit neuen Ideen

Handwerksmeister Nils Greese ist mit einer neuen Geschäftsidee im alten Betrieb durchgestartet. Hier verrät er seine wichtigsten Erkenntnisse.

Handwerker René Achteresch greift auch schonmal zum Rotstift und streicht fehlerhafte Inhalte konsequent durch.
Foto: Gajus - Fotolia.com

Baurecht

Leistungsbeschreibungen von Architekten? Nervig, aber nicht nutzlos!

Leistungsbeschreibungen von Architekten machen diesen Handwerker oft fassungslos. Er bewirbt sich trotzdem – aus überraschenden Gründen.

Mit diesen Formulierungen kommunizieren Sie klar und selbstbewusst.
Foto: deagreez - stock.adobe.com

Kommunikation

Selbstbewusst kommuniziert: 9 Kurztipps für Ihre E-Mails

Die Freiberuflerin Dani Donovan hat 9 Fehler in ihrer E-Mail-Kommunikation entdeckt – und behoben. Ihre E-Mail-Tipps wurden zum Instagram-Erfolg.

Wie gut kennen Sie Ihre Geschäftszahlen?
Foto: magele-picture - stock.adobe.com, Montage: handwerk.com

Strategie

Wie gut kennen Sie Ihre Geschäftszahlen?

Wer Einnahmen, Kosten und Entwicklung der Auftragszahlen stets im Blick hat, den kann im Geschäftsleben wenig überraschen. Wie gut kennen Sie Ihre Geschäftszahlen?

Diese 10 Fehler sollten Handwerksunternehmer bei der Betriebsführung nicht machen.
Foto: ParinPIX - stock.adobe.com

Strategie

Diese 10 Fehler bei der Betriebsführung kosten Sie Bares!

Fehler bei der Betriebsführung können schlimmstenfalls die Insolvenz bedeuten. Diese 10 Fehler kommen Handwerker besonders teuer zu stehen.

Sie verdienen im Schnitt etwas weniger als Beschäftigte im Handwerk und deutlich weniger als Arbeitgeber im Handwerk.
Foto: K.- P. Adler - stock.adobe.com

Strategie

Wie viel verdienen Solo-Selbstständige im Handwerk?

Eine Studie zeigt: Solo-Selbstständige verdienen netto im Schnitt weniger als Beschäftigte und Arbeitgeber im Handwerk. Wie viel weniger? Hier die Zahlen.

Fördermittel helfen Investitionen zu stemmen, doch ihre Beantragung ist oft aufwendig.
Foto: nikkytok - stock.adobe.com, Montage: handwerk.com

Strategie

Nutzen Sie Fördermittel?

Mit Förderung von Bund und Ländern lässt sich manche Investition leichter stemmen. Doch die Anträge sind oft mit hohem Aufwand verbunden. Nutzen Sie Fördermittel?

Sprachnachrichten per Messenger eignen sich vor allem zur Information der Kunden.
Foto: SokRom - stock.adobe.com

Kommunikation

Sprachnachrichten mit Kunden: Nützlich oder überflüssig?

Auch wenn sie eher im privaten Bereich genutzt werden, sind Sprachnachrichten im geschäftlichen Alltag hilfreich. Vorausgesetzt, Sie beachten einige Regeln.

Sie trifft in jedem Spiel etwa 300 Entscheidungen und kämpft hart für die Erreichung ihrer Ziele. Das Wissen gibt sie gern weiter.
Foto: Martina Jahn

Strategie

5 Tipps von Schiri Bibiana Steinhaus: So erreichen Sie Ihre Ziele

Schiedsrichterin Bibiana Steinhaus hat für ein Ziel besonders hart gekämpft. Was es außer Ausdauer, Mut und Durchhaltevermögen braucht, um Ziele zu erreichen, verrät sie hier.