Licht und Schatten bei der Arbeitszeiterfassung: Insgesamt erfasst die Mehrheit der Umfrageteilnehmer die Arbeitszeiten ihrer Mitarbeitenden. 
Foto: handwerk.com, Datawrapper
Licht und Schatten bei der Arbeitszeiterfassung: Insgesamt erfasst die Mehrheit der Umfrageteilnehmer die Arbeitszeiten ihrer Mitarbeitenden. 

Personal

Arbeitszeiterfassung: Viele Betriebe haben Nachholbedarf

Wir wollten von Ihnen wissen: Sind Sie auf die Pflicht zur Arbeitszeiterfassung vorbereitet? Das Umfrageergebnis zeigt: 4 von 10 Betrieben müssen aufholen.

Erst im September stellte das Bundesarbeitsgericht klar: Arbeitgeber sind gemäß Arbeitsschutzgesetz „verpflichtet, ein System einzuführen, mit dem die von den Arbeitnehmern geleistete Arbeitszeit erfasst werden kann“. (Wir berichteten im Artikel Urteil verpflichtet Betriebe zur Arbeitszeiterfassung)

Sind Handwerksbetriebe auf diese Pflicht bereits vorbereitet? Dieser Frage sind wir mit der handwerk.com-Umfrage „Pflicht zur Arbeitszeiterfassung: Sind Sie vorbereitet?“ nachgegangen. 115 Teilnehmer haben geantwortet. Das Ergebnis teilt sich in zwei Lager auf:

  • 58 Prozent dokumentieren die Arbeitszeit aller Mitarbeitenden. 18 Prozent aller Teilnehmer nutzen dafür bereits eine elektronische Zeiterfassung. 40 Prozent dokumentieren die Arbeitszeiten auf anderem Weg.
  • 42 Prozent der Umfrageteilnehmer zeigen Nachholbedarf bei der Arbeitszeiterfassung. Während 15 Prozent der Teilnehmenden angab, Arbeitszeiten zwar zu erfassen, allerdings nicht ganz lückenlos, erklärten 27 Prozent aktuell überhaupt keine Methode der Arbeitszeiterfassung zu nutzen.

Wie stehen Sie zum Thema Arbeitszeiterfassung? Scheuen Sie den Aufwand der Dokumentation – oder sind Sie vielleicht ein Fan der digitalen Zeiterfassung? Schreiben Sie es uns in die Kommentare!

Tipp: Sie wollen alle wichtigen Meldungen zum Thema Arbeitsrecht erhalten? Dann abonnieren Sie den handwerk.com-Newsletter. Jetzt anmelden!

Auch interessant: 

Dienstliche Smartphones: "Mehrwert für Betrieb und Team"

In diesem Betrieb hat fast jeder Mitarbeiter ein dienstliches Smartphone: Nicht nur, weil die Zeiterfassung digital läuft. Das Unternehmen denkt dabei auch an künftige Bewerber.
Artikel lesen

Kostenlose Software statt Stundenzettel

Stundenzettel ade! Jürgen Schulze hat seinen Malereibetrieb auf digitale Zeiterfassung umgestellt. Überzeugt hat ihn das openTimetool, ein Open Source-Programm.
Artikel lesen

Wir haben noch mehr für Sie!

Praktische Tipps zur Betriebsführung und Erfahrungsberichte von Kollegen gibt es dienstags und donnerstags auch direkt ins Postfach: nützlich, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an - schnell und kostenlos!
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.
Überstunden elektronisch erfassen: Die Beweislast für angeordnete Überstunden bleibt dennoch beim Arbeitnehmer.

Urteil

Digitale Arbeitszeiterfassung: Wer zahlt für Überstunden?

Arbeitgeber müssen nur angeordnete Überstunden bezahlen. Doch wer trägt die Beweislast, wenn ein Arbeitszeiterfassungssystem im Spiel ist?

    • Recht, Arbeitsrecht
Die digitale Zeiterfassung ist kein Muss, aber für viele eine einfachere Alternative zur analogen Variante.

Personal

Erfassen Sie Arbeitszeiten digital?

Pflichtkür Arbeitszeiterfassung: Wozu Zettel führen, wenn es digital viel leichter geht?! Nutzen Sie eine digitale Arbeitszeiterfassung?

    • Personal
Eisenleger bei Armierungsarbeiten

Politik und Gesellschaft

ZDB: Elektronische Arbeitszeitkontrolle auf Baustellen abgewendet

Das Baugewerbe hat sich klar gegen die geplante Pflicht zur digitalen Arbeitszeiterfassung ausgesprochen. Jetzt gibt es gute Nachrichten.

    • Politik und Gesellschaft
Ein aktueller Beschluss verpflichtet Betriebe zur Arbeitszeiterfassung. Doch wie genau das umgesetzt werden soll, bleibt vorerst offen. 

Bundesarbeitsgericht

Urteil verpflichtet Betriebe zur Arbeitszeiterfassung

Ansage vom Bundesarbeitsgericht: Unternehmen müssen Arbeitszeiten erfassen. Sollten Handwerksbetriebe jetzt schnell handeln – und Arbeitszeiten digital erfassen? 

    • Recht