Popcorn.
Foto: adragan - stock.adobe.com

Panorama

Baustoff Popcorn: Besser wohnen mit Mais!

Popcorn ist nicht nur zum Essen gut. Der aufgepuffte Mais soll sich auch hervorragend als Baustoff eignen. Etwa zum Bau von Möbeln oder als Dämmstoff.

Setzen wir im Möbelbau und bei der Dämmung bald Popcorn ein? Laut den Forschungsergebnissen der Universität Göttingen spricht nicht viel dagegen. Dort haben Forscher jetzt leichte Sandwichplatten aus Popcorn entwickelt, die bei gleichen mechanischen Eigenschaften nur halb so schwer wie Spanplatten sind, berichtet die Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe (FNR).

Zwei Verfahren wurden getestet: Im Einschrittverfahren wird der Popcorn-Kern mit einer Deckschicht aus Holzspänen und Holzfasern verleimt und zu einer Platte verpresst. So entsteht ein Baustoff, der im Vergleich zu einer Spanplatte bei gleichen Biegeeigenschaften nur halb so viel wiegt.

Im Zweischrittverfahren wurde zunächst eine Verbundplatte aus Popcorn gefertigt und anschließend mit Deckschichtmaterialien wie Sperrholz, Aluminium und Hochdrucklaminat beplankt. Die so entstandene Platte habe sich deutlich tragfähiger gezeigt als die Referenz-Spanplatte.

Laut FNR schone Mais als Baustoff die Holz-Ressourcen und senke die Energie- und Transportkosten. Der Einsatz des Materials sei etwa im Möbel- sowie im Messebau interessant. Wegen der sehr geringen Wärmeleitfähigkeit komme er auch als Dämmstoff in Frage. Entwicklungsbedarf bestehe beim Schutz gegen hohe Luftfeuchtigkeiten und der industriellen Herstellung.

Die aktuelle Popcorn-Sandwichplatte ist eine Weiterentwicklung einer Verbundplatte aus Holzspänen und Maisgranulat, die ebenfalls an der Uni Göttingen entwickelt wurde. Sie wird heute unter den Markennamen Balanceboard vermarktet.

Auch interessant:

Natur-Dämmstoff: Hanf am Haus

Rauchen war gestern. Als Dämmstoff hat Cannabis eine viel größere Zukunft. Dieser Handwerksmeister hat schon sein Eigenheim damit verpackt – und ist begeistert.
Artikel lesen >

Panorama

Denkmalschutz-Dachdecker: vom Handwerk nur das Beste

Das Herz von Marco Weiß schlägt für alte Gebäude und anspruchsvolles Handwerk. Damit begeistert er seine Auftraggeber und tausende Social-Media-Nutzer.

Strategie

Mehr Erfolg als Einzelkämpfer

Viele Handwerker sind Ein-Mann-Betriebe. Manche sind sehr erfolgreich, andere müssen ständig kämpfen. Woran liegt das – und was lässt sich daran ändern?

Folgen der HwO-Novelle

Mehr Betriebe, weniger Nachwuchs – das Handwerk hat zu kämpfen

Es gibt immer mehr Betriebe, aber die Ausbildungszahlen sinken. Eine aktuelle Studie sieht die Abschaffung der Meisterpflicht als eine Ursache.

Strategie

Ehrgeizige Netzwerkerin

Irmela Wrede hat sich auf Restaurierung spezialisiert. Sie wirbt bei Kollegen – für ein norddeutsches Netzwerk.