Der Metabo BS 18 L BL Q steht hier stellvertretend für die anderen mehr als 119 Werkzeuge, die mit dem neuen Akku-System harmonieren.
Foto: Thomas Vahle

Werkzeugtest

Metabos neues Akku-System im Praxistest

Ein Akku, 120 Maschinen von zehn Herstellern. Metabo geht neue Wege. Einen davon haben wir in Form des neuen Bohrschraubers BS 18 L BL Q ausprobiert.

Inhaltsverzeichnis

Auf einen Blick:

  • Cordless Alliance System oder kurz CAS – unter diesem Namen hat Metabo federführend ein neues Akku-System auf den Markt gebracht. Idee dahinter: Die Kraftquellen sind universell einsetzbar und können aktuell mit 120 verschiedenen Maschinen genutzt werden.
  • Die neuen Powerpakete liefern 18 Volt mit einer Leistung von zwei bis acht Amperestunden.
  • Neben Metabo sitzen Mafell, Rothenberger, Collomix, Eibenstock Elektrowerkzeuge, Eisenblätter, Starmix, Haaga, Steinel und Rokamat im Boot.
  • Der Bohrschrauber repräsentiert den aktuellen Stand der Technik: Der bürstenlose Motor basiert auf 18-Volt-Technik und liefert bis zu 60 Newtonmeter Drehmoment an das Bohrfutter. Dank seiner zwei Gänge ist das Werkzeug auch für anspruchsvollere Bohr- und Schraubarbeiten geeignet.

Metabo hat ein neues Akku-System entwickelt und uns zum Test zur Verfügung gestellt. Aber ein Akku allein ist recht unspektakulär und lässt sich ohne Maschine nur schwer erproben. Wir haben ihn deshalb an den neuen Bohrschrauber BS 18 L BL Q von Metabo gesteckt. Zumal das Unternehmen aus Nürtingen den Akku federführend auf den Markt gebracht hat: Am Cordless Alliance System – kurz CAS – sind insgesamt zehn Unternehmen beteiligt. Mit dem 18 Volt starken Powerpaket – mit einer Leistung von zwei bis acht Amperestunden – lassen sich mehr als 120 Maschinen beschicken. Die Idee dahinter ist ganz simpel: Akkus und Ladegeräte sollen zu möglichst vielen Maschinen passen, unabhängig vom Hersteller.

Mehrere Hersteller machen mit

Neben Metabo sitzen Mafell, Rothenberger, Collomix, Eibenstock Elektrowerkzeuge, Eisenblätter, Starmix, Haaga, Steinel und Rokamat im Boot. Weitere Hersteller sollen folgen, heißt es in einer Mitteilung von Metabo. Schon jetzt deckt das System eine Vielzahl von handwerklichen und industriellen Anwendungsbereichen ab, die Tischler haben einen ganz erheblichen Anteil. Über die aktuell zur Verfügung stehenden 120 Maschinen gibt eine eng bedruckte 16-seitige Broschüre Auskunft.

So machen Sie Schluss mit "Funktioniert nicht!"

Wenn Geräte und Maschinen beim Kundeneinsatz nicht funktionieren, kann das richtig teuer werden. Was tun? 3 praktische Tipps von handwerk.com-Autor Klaus Steinseifer.
Artikel lesen >

Metabo Bohrschrauber BS 18 L BL Q mit aktuellem Stand der Technik

Der Metabo BS 18 L BL Q steht hier stellvertretend für die anderen mehr als 119 Werkzeuge, die mit dem neuen Akku-System harmonieren. Gleich vorweg: Der Bohrschrauber repräsentiert den aktuellen Stand der Technik. Sein Motor arbeitet natürlich bürstenlos, sein „Betriebssystem“ basiert auf der 18-Volt-Technik, die sich in den vergangenen Jahren als das Maß herauskristallisiert hat, an dem sich alle Hersteller messen müssen.

Der BS ist Teil einer ganzen Baureihe, in der sich der 18 L BL Q dadurch auszeichnet, dass der Motor bis zu 60 Newtonmeter Drehmoment auf das Bohrfutter wuchtet. Damit – und mit seinen zwei Gängen – ist er auch für anspruchsvollere Bohr- und Schraubarbeiten durchaus geeignet. In Stahl packt er die üblichen 13 Millimeter Bohrdurchmesser ganz locker und auch die angegebenen 32 Millimeter in Holz – ausprobiert mit dem Forstnerbohrer – machen ihm keine Probleme. Für Anwendungen in Stein oder Beton ist der BS nicht gemacht. Er besitzt kein Schlagwerk. Dafür ist bei Metabo dann die SB-Baureihe zuständig.

Wird dem BS 18 L BL Q seine Arbeit zu viel, dann streikt er. Also, er streikt dann nicht richtig. Er schaltet sich nur für kurze Zeit ab, bis sich der Motor in seinem Kopf wieder abgekühlt hat. So steht es zumindest in der Gebrauchsanweisung.

Bohrfutter wechseln

Im Test haben wir es trotz aller Provokation nicht geschafft, dass der BS seinen Dienst quittiert. Ganz einfach ist es hingegen, das Bohrfutter abzunehmen: Ring hochziehen und einfach nach vorne abnehmen. Ohne Bohrfutter kann der BS 18 L BL Q mit der festen Bithalterung auf der Welle immer noch Schrauben eindrehen – falls es mal eng wird. Geht es tatsächlich sogar einmal „um die Ecke“, steht als Zubehör ein um 90 Grad abgewinkeltes Bohrfutter zur Verfügung.

18 Stuckateure schafften mit ihrem Stuckstab einen Eintrag in Guinness Buch der Rekorde.
Foto: Argus - stock.adobe.com

Panorama

Weltrekord: Stuckateure fertigen 105-Meter-Stuckstab

Azubis und Profis arbeiteten für einen Eintrag ins Guinness-Buch Hand in Hand. Handwerker wollten so auch für die Attraktivität der Bauberufe werben.

Laut einer Befragung der KfW-Bankengruppe planen 52,2 Prozent fest, in den kommenden 2 Jahren in Digitalisierung zu investieren.
Foto: opolja - stock.adobe.com

Unternehmensbefragung der KfW

Digitalisierung: Jeder zweite Betrieb plant Investitionen

Im Handwerk wollen viele Betriebe digitalisieren. Doch wofür planen sie, Geld auszugeben, und was sind die größten Hemmnisse? Eine Studie liefert Antworten.

Dann hören Sie auf Ihr Bauchgefühl und schließen Sie keine Verträge am Telefon ab. Und achten Sie auf Hinweise, die deutlich machen, dass vielleicht ein Betrüger an der Strippe sein könnte.
Foto: olly - Fotolia.com

Marketing und Werbung

5 Tipps: Werbeanrufer erkennen und ihre Tricks gezielt nutzen

In der Flut der täglichen Anrufe ist es schwer, ernst gemeinte von unseriösen Angeboten zu unterscheiden. So erkennen Sie lästige Anrufer und nutzen ihre Tricks.

Er will demnächst die Fahrzeuge mit GPS-Ortung ausstatten und eine digitale Zeiterfassung einführen.
Foto: Privat

Digitalisierung + IT

Serie: Genial digital! So nutzen Handwerker die Digitalisierung

Was sind die beliebtesten Handwerker-Apps, welche Social-Media-Strategie hat sich im Betrieb bewährt? Das verraten Handwerker in dieser Kurzinterview-Reihe.