Foto: Thomas Vahle

Werkzeugtest

Metabos neues Akku-System im Praxistest

Ein Akku, 120 Maschinen von zehn Herstellern. Metabo geht neue Wege. Einen davon haben wir in Form des neuen Bohrschraubers BS 18 L BL Q ausprobiert.

Auf einen Blick:

  • Cordless Alliance System oder kurz CAS – unter diesem Namen hat Metabo federführend ein neues Akku-System auf den Markt gebracht. Idee dahinter: Die Kraftquellen sind universell einsetzbar und können aktuell mit 120 verschiedenen Maschinen genutzt werden.
  • Die neuen Powerpakete liefern 18 Volt mit einer Leistung von zwei bis acht Amperestunden.
  • Neben Metabo sitzen Mafell, Rothenberger, Collomix, Eibenstock Elektrowerkzeuge, Eisenblätter, Starmix, Haaga, Steinel und Rokamat im Boot.
  • Der Bohrschrauber repräsentiert den aktuellen Stand der Technik: Der bürstenlose Motor basiert auf 18-Volt-Technik und liefert bis zu 60 Newtonmeter Drehmoment an das Bohrfutter. Dank seiner zwei Gänge ist das Werkzeug auch für anspruchsvollere Bohr- und Schraubarbeiten geeignet.

Metabo hat ein neues Akku-System entwickelt und uns zum Test zur Verfügung gestellt. Aber ein Akku allein ist recht unspektakulär und lässt sich ohne Maschine nur schwer erproben. Wir haben ihn deshalb an den neuen Bohrschrauber BS 18 L BL Q von Metabo gesteckt. Zumal das Unternehmen aus Nürtingen den Akku federführend auf den Markt gebracht hat: Am Cordless Alliance System – kurz CAS – sind insgesamt zehn Unternehmen beteiligt. Mit dem 18 Volt starken Powerpaket – mit einer Leistung von zwei bis acht Amperestunden – lassen sich mehr als 120 Maschinen beschicken. Die Idee dahinter ist ganz simpel: Akkus und Ladegeräte sollen zu möglichst vielen Maschinen passen, unabhängig vom Hersteller.

Mehrere Hersteller machen mit

Neben Metabo sitzen Mafell, Rothenberger, Collomix, Eibenstock Elektrowerkzeuge, Eisenblätter, Starmix, Haaga, Steinel und Rokamat im Boot. Weitere Hersteller sollen folgen, heißt es in einer Mitteilung von Metabo. Schon jetzt deckt das System eine Vielzahl von handwerklichen und industriellen Anwendungsbereichen ab, die Tischler haben einen ganz erheblichen Anteil. Über die aktuell zur Verfügung stehenden 120 Maschinen gibt eine eng bedruckte 16-seitige Broschüre Auskunft.

So machen Sie Schluss mit "Funktioniert nicht!"

Wenn Geräte und Maschinen beim Kundeneinsatz nicht funktionieren, kann das richtig teuer werden. Was tun? 3 praktische Tipps von handwerk.com-Autor Klaus Steinseifer.
Artikel lesen

Metabo Bohrschrauber BS 18 L BL Q mit aktuellem Stand der Technik

Der Metabo BS 18 L BL Q steht hier stellvertretend für die anderen mehr als 119 Werkzeuge, die mit dem neuen Akku-System harmonieren. Gleich vorweg: Der Bohrschrauber repräsentiert den aktuellen Stand der Technik. Sein Motor arbeitet natürlich bürstenlos, sein „Betriebssystem“ basiert auf der 18-Volt-Technik, die sich in den vergangenen Jahren als das Maß herauskristallisiert hat, an dem sich alle Hersteller messen müssen.

Der BS ist Teil einer ganzen Baureihe, in der sich der 18 L BL Q dadurch auszeichnet, dass der Motor bis zu 60 Newtonmeter Drehmoment auf das Bohrfutter wuchtet. Damit – und mit seinen zwei Gängen – ist er auch für anspruchsvollere Bohr- und Schraubarbeiten durchaus geeignet. In Stahl packt er die üblichen 13 Millimeter Bohrdurchmesser ganz locker und auch die angegebenen 32 Millimeter in Holz – ausprobiert mit dem Forstnerbohrer – machen ihm keine Probleme. Für Anwendungen in Stein oder Beton ist der BS nicht gemacht. Er besitzt kein Schlagwerk. Dafür ist bei Metabo dann die SB-Baureihe zuständig.

Wird dem BS 18 L BL Q seine Arbeit zu viel, dann streikt er. Also, er streikt dann nicht richtig. Er schaltet sich nur für kurze Zeit ab, bis sich der Motor in seinem Kopf wieder abgekühlt hat. So steht es zumindest in der Gebrauchsanweisung.

Bohrfutter wechseln

Im Test haben wir es trotz aller Provokation nicht geschafft, dass der BS seinen Dienst quittiert. Ganz einfach ist es hingegen, das Bohrfutter abzunehmen: Ring hochziehen und einfach nach vorne abnehmen. Ohne Bohrfutter kann der BS 18 L BL Q mit der festen Bithalterung auf der Welle immer noch Schrauben eindrehen – falls es mal eng wird. Geht es tatsächlich sogar einmal „um die Ecke“, steht als Zubehör ein um 90 Grad abgewinkeltes Bohrfutter zur Verfügung.

Luftgekühlter Lader

Dinge wie ein ergonomisches Griffstück oder eine LED-Leuchte besitzt der BS natürlich auch. Das gehört heute bei guten Werkzeugen zum Standard. Hinzu kommen die üblichen Kleinigkeiten wie ein Bithalter oder ein Gürtelclip. Bei einem Gewicht von 1,2 Kilo ohne Akku rutscht da auch nicht gleich die Hose weg.

Wie schon oben gesagt: In Sachen Stromversorgung ist zwischen zwei und acht Amperestunden alles möglich. Wir verwenden für den Test Akkus mit vier Amperestunden und als Ladegerät das ASC ultra: Es ist luftgekühlt und lädt den Akku in weniger als 40 Minuten vollständig auf. Dafür passt es allerdings nicht in den Koffer des Metabo BS 18 L BL Q, das ist ein wenig schade. Die Frage ist aber, ob es dort tatsächlich noch hingehört, denn das Ladegerät ist ja mit ganz, ganz vielen Maschinen kompatibel. Da wird sich schon noch irgendwo ein Platz finden.

Daten

Name: Metabo BS 18 L BL Q

Akku: 18 V/2,0–8,0 Ah

Bohrdurchmesser: 13 mm (Metall), 32 mm (Holz)

Drehmoment: 60 Nm

Gänge: 2

Gewicht: 1,2 Kilo (ohne Akku)

Preis: Bohrschrauber (ohne Akku) mit Schnellwechselbohrfutter und Meta-Loc-Koffer 249 Euro. Das Basis-Akku-Set mit Ladegerät ASC ultra und zwei Akkus (4 Ah) 225 Euro. Alle Preise zzgl. MwSt.

Getestet: Bohrschrauber für schnelle Werkzeugwechsel

Schraubt der noch oder bohrt er schon? Bei dem Schlagbohrschrauber BSB 18CBL/4.0Ah von AEG lassen sich Bits gegen Bohrer so atemberaubend schnell tauschen, dass man schon ganz genau hinschauen muss.
Artikel lesen
Metabos neues Akku-System im Praxistest > Paragraphs > Image Paragraph
Metabos neues Akku-System im Praxistest > Paragraphs > Image Paragraph
Metabos neues Akku-System im Praxistest > Paragraphs > Image Paragraph
Metabos neues Akku-System im Praxistest > Paragraphs > Image Paragraph

Wir haben noch mehr für Sie!

Praktische Tipps zur Betriebsführung und Erfahrungsberichte von Kollegen gibt es dienstags und donnerstags auch direkt ins Postfach: nützlich, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an - schnell und kostenlos!
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.