Den Betrieb zwei Wochen schließen? Das geht nur unter bestimmten Voraussetzungen.
Foto: paullouis - stock.adobe.com
Den Betrieb zwei Wochen schließen? Das geht nur unter bestimmten Voraussetzungen.

Arbeitsrecht

Urlaub 2022: Wann dürfen Sie Betriebsferien anordnen?

Den Betrieb komplett zu schließen und die Belegschaft in die Betriebsferien zu schicken, ist nicht leicht. Ein Anwalt erklärt, wann Sie es doch dürfen.

  • Betriebsferien sind eine Ausnahme. Grundsätzlich dürfen Arbeitnehmer Lage und Dauer ihres Urlaubes frei wählen, wenn keine betrieblichen Belange dagegen stehen.
  • Um Betriebsferien anzuordnen, muss der Arbeitgeber dringende betriebliche Belange geltend machen. Er darf jedoch nicht versuchen, das unternehmerische Risiko auf die Mitarbeiter abzuwälzen.
  • Wichtig ist außerdem die rechtzeitige Ankündigung. Arbeitgeber dürfen zudem immer nur einen Teil des Mitarbeiterurlaubs fest verplanen.

Sommerpause, Auftragsflaute oder einfach die Idee, die Urlaubsansprüche des Teams zu bündeln – es gibt viele Gründe, warum Arbeitgeber Betriebsferien anordnen wollen. Allerdings hat der Gesetzgeber diese Möglichkeit an Bedingungen geknüpft. Volker Görzel, Fachanwalt für Arbeitsrecht, beantwortet die wichtigsten Fragen.

[Tipp: Sie wollen beim Thema Arbeitsrecht nichts verpassen? Nutzen Sie den kostenlosen Newsletter von handwerk.com. Jetzt hier anmelden!]

Darf ich als Arbeitgeber Urlaub einfach anordnen?

Klare Sache: Das dürfen Sie nicht. „Grundsätzlich gilt, dass der Urlaub dem Arbeitnehmer zusteht und er Lage und Dauer bestimmen kann“, sagt Görzel. Das Bundesurlaubsgesetz regelt dies in Paragraph 7. „Danach hat der Arbeitgeber die Wünsche des Arbeitnehmers zu berücksichtigen, soweit dem nicht dringende betriebliche Belange entgegenstehen.“

Ausgenommen davon sei lediglich der Resturlaub, der zu einem Stichtag verfällt. „Hier kann der Arbeitgeber den Mitarbeitern vorgeben, wann sie ihn nehmen sollten“, so der Fachanwalt.

Urlaubsvertretung: So machen Sie Kunden glücklich

Jeden Sommer macht Rolf Risch mindestens zwei Wochen Betriebsurlaub. Seine Kunden versorgt dann sein Kollege. Ein Gewinn für beide Betriebe – und die Kunden.
Artikel lesen

Wann sind Betriebsferien dennoch zulässig?

Die Anordnung von Betriebsferien ist eine Ausnahme, die das Recht des Arbeitnehmers auf freie Wahl seines Urlaubs einschränkt. „Es müssen dafür dringende betriebliche Belange vorliegen“, erklärt Görzel. Der Grund für die Anordnung von Betriebsferien muss also seinen Ursprung im Betrieb haben, zum Beispiel in der betrieblichen Organisation, im technischen Arbeitsablauf, der Auftragslage oder ähnlichen Umständen.

Nicht ausreichend für die Anordnung von Zwangsurlaub sind hingegen eine kurzfristige Auftragsflaute oder Betriebsablaufstörungen. „Denn das sogenannte Betriebsrisiko soll nicht vom Arbeitgeber durch einseitige Urlaubsanordnung auf die Arbeitnehmer abgewälzt werden“, sagt Görzel.

Was bedeutet das konkret? „In einem Betrieb wird eine neue Maschine aufgebaut, so dass keine Arbeit möglich ist“, nennt der Anwalt ein Beispiel für einen betrieblichen Grund. Anders sieht es aus, wenn ein Betrieb an einer Bundestraße gelegen ist, die wegen einer Bombenentschärfung für drei Tage gesperrt ist, so dass ihn niemand erreichen kann. „Das wäre kein Grund für die Anordnung von Urlaub, sondern Betriebsrisiko“, so Görzel.

„Betriebsferien können nur aus einem wichtigen betrieblichen Grund angeordnet werden“, sagt Volker Görzel, Fachanwalt für Arbeitsrecht.
Foto: HMS.Barthelmeß Görzel Rechtsanwälte
„Betriebsferien können nur aus einem wichtigen betrieblichen Grund angeordnet werden“, sagt Volker Görzel, Fachanwalt für Arbeitsrecht.

Welche Fristen und Formalien muss ich beachten?

Betriebsferien dürfen nur mit einer angemessenen Ankündigungsfrist angeordnet werden. „Bereits zu Beginn des Kalenderjahres sollten Arbeitgeber kommunizieren, ob und wann sie Urlaub anordnen wollen“, rät der Anwalt. Er empfiehlt zudem, sich von jedem Arbeitnehmer die Betriebsferien schriftlich bestätigen zu lassen.

Außerdem darf der Arbeitgeber nicht den kompletten Urlaub der Belegschaft verplanen. „Nach bisheriger Rechtsprechung muss noch ein wesentlicher Teil des Jahresurlaubs für die Arbeitnehmer frei planbar bleiben“, sagt Görzel. Eine feste Zahl von Urlaubstagen, die frei bleiben muss, gebe es nicht, aber: „Im Raum steht nach einem arbeitsgerichtlichen Urteil eine 3/5-Quote.“

Unternehmen, die einen Betriebsrat haben, müssen dessen Zustimmung einholen, bevor sie Betriebsferien anordnen können. „Grundsätzlich empfiehlt es sich dann, eine Betriebsvereinbarung abzuschließen“, rät der Fachanwalt. Der Vorteil: Der Betrieb muss gegenüber den Arbeitnehmern nicht im Einzelfall die dringenden betrieblichen Belange nachweisen.

Was passiert, wenn ich rechtswidrig Betriebsferien anordne?

Wer seine Belegschaft ohne dringende betriebliche Gründe in den Zwangsurlaub schickt, gerät in den so genannten Annahmeverzug. Das bedeutet: Der Arbeitnehmer bietet wie vertraglich festgelegt, seine Arbeitskraft an, der Arbeitgeber aber nimmt sie nicht an. „Im konkreten Fall der Betriebsferien hieße das, der Arbeitnehmer erscheint zur Arbeit und steht vor verschlossenen Türen“, erläutert Görzel. „Wenn er das mit Zeugen, Fotos oder Videos belegen kann, könnte er seinen Anspruch auf weiteren Urlaub vor Gericht einklagen.

Tipp: Sie wollen keine wichtigen Infos zum Thema Arbeitsrecht verpassen? Dann abonnieren Sie hier den handwerk.com-Newsletter. Jetzt hier anmelden!

Auch interessant:

Bei Kurzarbeit darf Urlaub anteilig gekürzt werden

Fallen Arbeitstage wegen Kurzarbeit aus, dürfen Betriebe laut Bundesarbeitsgericht den Urlaubsanspruch von Mitarbeitern neu berechnen. So funktioniert das.
Artikel lesen

5 Muster-Formulierungen für Ihre E-Mail-Abwesenheitsnotiz

Der Urlaub steht vor der Tür und der Betrieb schließt. Alles ist fertig bis auf die E-Mail-Abwesenheitsnotiz? 5 freundliche Formulierungshilfen.
Artikel lesen
Foto: peshkov - stock.adobe.com - handwerk.com

Strategie

Machen Sie Betriebsferien?

Der Betrieb macht Pause, die individuelle Urlaubsplanung entfällt. Betriebsferien haben Vor- und Nachteile. Was überwiegt für Sie: Machen Sie Betriebsferien?

Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Urlaub

Chefurlaub oder Betriebsferien?

Urlaub ist nicht gleich Urlaub. Ob Kurztripp, Betriebsferien oder Chef-Urlaub: Art und Dauer der Auszeit wollen gut überlegt sein.

Betriebsferien: Wenn es schon Engpässe im Team gibt, kann eine Auszeit für den gesamten Betrieb hilfreich sein.
Foto: eyetronic - stock.adobe.com / Montage: handwerk.com

1-Klick-Umfrage

Machen Sie zum ersten Mal Betriebsferien?

Personalengpässe zwingen zum Umdenken: Betriebsferien waren für viele Handwerker früher unvorstellbar, jetzt helfen Sie in der Krise. Machen auch Sie zum ersten Mal Betriebsferien?

Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Sommerpause

Betriebsferien sauber planen

Einfach zwei Wochen dichtmachen – wer kann sich das schon leisten? Die Antwort: Viele und aus gutem Grund! Was Betriebsferien für Handwerksbetriebe bringen und wie sie funktionieren, lesen Sie hier.

Wir haben noch mehr für Sie!

Praktische Tipps zur Betriebsführung und Erfahrungsberichte von Kollegen gibt es dienstags und donnerstags auch direkt ins Postfach: nützlich, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an - schnell und kostenlos!
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.