Image
Fotolia_166380461_Subscription_Yearly_XXL_PLUS-web(ENT_ID=67445.jpeg
Foto: Africa Studio - stock.adobe.com
Das Ende eines Telefonats bleibt Kunden im Gedächtnis: Fassen Sie Ihre Botschaft deshalb noch einem positiv zusammen.

Im Gedächtnis bleiben

4 Tipps für den professionellen Gesprächsabschluss am Telefon

Das schnelle Ende eines Telefongesprächs ist eine vertane Chance, denn der Gesprächsabschluss bleibt bei Kunden im Gedächtnis. So gelingt er Ihnen. 

  • Besonders der Gesprächsabschluss bleibt Kunden und Geschäftspartnern nach einem Telefonat in Erinnerung.
  • Diese Chance sollten Betriebsinhaber nutzen, um zum Ende eines Telefonats die wichtigsten Informationen zusammenzufassen und positiv zu formulieren.
  • Auch wertschätzende und persönliche Wort zum Abschluss bleiben im Gedächtnis, weiß Telefontrainerin Claudia Fischer.

Sobald am Telefon alles geklärt ist, neigen Gesprächspartner dazu, einen schnellen Schlusssatz einzuleiten und aufzulegen. Doch das ist eine verschenkte Chance: „Wenn Sie ein Telefonat überhastet beenden, sparen Sie die Zeit an der falschen Stelle“, betont Claudia Fischer, Telefontrainerin und Autorin von „Bei Anruf Umsatz“. Sie rät, sich in die Lage des Zuhörenden zu versetzen, der die Informationen aus dem Telefonat verarbeiten muss. Fischers Tipp: „Fragen Sie vor dem Ende des Gesprächs nach, ob es noch offene Fragen gibt oder ob Ihrem Gegenüber wichtige Punkte fehlen.“

12 Tipps für Ihre geschäftlichen Telefonate

Beim Telefonieren zählt der erste Satz – wenn der nicht sitzt, könnte der potenzielle Kunde verloren sein. Auch im Gespräch können Sie überzeugen, wenn Sie diese 12 Tipps beachten.
Artikel lesen

Für einen angenehmen und professionellen Gesprächsabschluss hat Claudia Fischer folgende vier Tipps:

Tipp 1: Fassen Sie wichtige Inhalte positiv zusammen

Nutzen Sie das Ende eines Gesprächs, um die neu gewonnenen Informationen für Ihren Gesprächspartner so zusammenzufassen, dass er sie sich gut merken kann. Weil der Gesprächsabschluss deutlich in Erinnerung bleibt, setzen Sie bei Ihrer Zusammenfassung auf positive Formulierungen, rät Claudia Fischer.

Tipp 2: Treffen Sie konkrete Vereinbarungen

Anders als in einem persönlichen Gespräch, bleiben am Telefon Absprachen meist vage, weiß die Expertin. Sie rät dazu, konkrete Termine und Absprachen zu vereinbaren, um zum Beispiel fehlende Unterlagen zu erhalten oder aber das nächste Gespräch zu führen. „Am besten Sie legen Termine mit Datum und Uhrzeit fest“, betont Fischer. Planen Sie ein mittel- oder langfristiges Projekt, sei die Festlegung eines Termins in einer konkreten Kalenderwoche sinnvoll. Verabreden Sie am besten direkt die Einladung eines Kalendertermins, den Sie im Anschluss des Telefonats per E-Mail zusenden.

Tipp 3: Fordern Sie zum Nachfragen auf

Zudem sollte das Ende eines Gesprächs eine freundliche Aufforderung zum Nachfragen enthalten. „In fast jeder E-Mail ist ein Satz wie ‚Bei Fragen melden Sie sich gern bei mir‘ zu lesen, eine ähnliche Aufforderung ist auch im Telefonat sinnvoll“, sagt die Telefontrainerin. Damit signalisieren Sie Ihrem Gesprächspartner Ihre Bereitschaft zu weiteren Aktivitäten – und die sollten Sie auf keinen Fall vergessen.

Tipp 4: Zeigen Sie Wertschätzung

Finden Sie zur Verabschiedung von Kunden und Geschäftspartnern am Telefon nette, wertschätzende Worte – „wie bei der Verabschiedung von Freunden“, rät Claudia Fischer. Zudem empfiehlt sie, dem Gegenüber für die Zeit zu danken, die er sich genommen hat. „Damit geben Sie ihm ein gutes Gefühl“, erläutert sie. Persönliche Worte am Schluss eines Gesprächs kämen gut an, besonders, wenn Sie damit Bezug auf die Person nehmen – beispielsweise auf einen anstehenden Urlaub oder Details der Freizeitgestaltung.

„Bietet sich das nicht an, wählen Sie eine Schlussformulierung, die im Gedächtnis bleibt“, betont die Autorin von „Bei Anruf Umsatz“. Beispiel: Wünschen Sie „einen guten Tag“, „ein sonniges Wochenende“ oder mit der Ortsangabe versehen, „einen tollen Feierabend nach Berlin“ – so bleiben Sie mit Sicherheit in Erinnerung.

Tipp: Sie wollen an der Strategie Ihres Betriebes feilen und suchen neue Impulse? Mit dem handwerk.com-Newsletter gelingt Ihnen das. Melden Sie sich jetzt an!

Auch interessant: 

5 Tipps: Werbeanrufer erkennen und ihre Tricks gezielt nutzen

In der Flut der täglichen Anrufe ist es schwer, ernst gemeinte von unseriösen Angeboten zu unterscheiden. So erkennen Sie lästige Anrufer und nutzen ihre Tricks.
Artikel lesen

Deeskalation am Telefon: So beruhigen Sie aufgebrachte Kunden

Ob Wartezeiten oder Lieferengpässe – in Krisenzeiten kommt es vor, dass Kunden ihrem Ärger am Telefon Luft machen. So bekommen Sie die Situation in den Griff.
Artikel lesen

So sorgen Sie für einen professionellen Auftritt am Telefon

In vielen Betrieben wird der Telefondienst nebenbei erledigt – und mancher wichtige Anrufer kurz abgefertigt. Doch auch unter Zeitdruck gibt es Möglichkeiten für eine erfolgreiche Telefonkommunikation.
Artikel lesen
Fischer_Bei-Anruf-Umsatz-web.jpeg
Fischer_Bei-Anruf-Umsatz-web.jpeg
Tipps zum professionellen Gesprächsabschluss stammen aus dem Buch „Bei Anruf Umsatz“.
claudia-fischer-hwc-web.jpeg
claudia-fischer-hwc-web.jpeg
Claudia Fischer rät Betrieben, am Ende eines Telefonats wertschätzende Worte zu finden.
Standardformulierungen können helfen, ein klaren Kopf zu bewahren.
Foto: Karin & Uwe Annas - stock.adobe.com

Strategie

So sorgen Sie für einen professionellen Auftritt am Telefon

In vielen Betrieben wird der Telefondienst nebenbei erledigt – und mancher wichtige Anrufer kurz abgefertigt. Doch auch unter Zeitdruck gibt es Möglichkeiten für eine erfolgreiche Telefonkommunikation.

Wichtig ist, dass Sie den Termin so gut vorbereiten, dass Sie mit Entscheidern zusammensitzen und im Idealfall ein Auftrag zum Abschluss kommt.
Foto: photogl – Fotolia.com

Effektiv telefonieren

5 Tipps: So vereinbaren Sie am Telefon erfolgreiche Termine

Ein überflüssiger Vor-Ort-Termin bindet Zeit und Aufwand an der falschen Stelle. Wie Sie lohnende Termine telefonisch gut vorbereiten können, erfahren Sie hier.

Image
Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Büroorganisation

7 Tipps für zeitsparendes Telefonieren

Das wichtigste Werkzeug jedes Handwerkers? Das Telefon! Ob Kunden, Mitarbeiter oder Lieferanten - ständig ist irgendetwas zu klären. Das kostet jeden Tag viel Zeit. Doch mit einfachen Mitteln können Sie Ihre Telefonate effizienter organisieren.

Image
Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Unerlaubte Telefonwerbung

Telefonterror: 3 Tipps, wie sich Unternehmerfrauen wehren

Termingeschäfte, Software, Leiharbeiter: Per Telefon versuchen unseriöse Anbieter, Betrieben alles Mögliche zu verkaufen. Drei Unternehmerfrauen berichten im Video von ihren Erfahrungen mit nervenden Anrufern.

Wir haben noch mehr für Sie!

Praktische Tipps zur Betriebsführung und Erfahrungsberichte von Kollegen gibt es dienstags und donnerstags auch direkt ins Postfach: nützlich, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an - schnell und kostenlos!
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.