Falsch geparkt? Ohne grüne Plakette darf kein Auto in der Umweltzone abgestellt werden.
Foto: cevahir87 - stock.adobe.com
Falsch geparkt? Ohne grüne Plakette darf kein Auto in der Umweltzone abgestellt werden.

Gerichtsbeschluss

Falsch geparkt, Fahrer unbekannt – wer zahlt das Verfahren?

Obacht, wem Sie Ihr Auto leihen! Ist bei einer Verkehrsordnungswidrigkeit der Fahrer nicht zu ermitteln, kann der Halter zur Kasse gebeten werden.

Der Fall: Ein Auto wurde ohne vorgeschriebene Plakette in einer Marburger Umweltzone geparkt – eine Ordnungswidrigkeit. Die zuständige Behörde schickte einen Anhörungsbogen an den Halter, um das Vergehen zu ahnden und den Fahrer zu ermitteln. Doch der Halter schickte zwar den Bogen zurück, machte aber über den Fahrer keine Angaben. Die Behörde stellte das Verfahren daraufhin ein, wollte aber dem Halter die Kosten des Verfahrens auferlegen. Dieser legte Widerspruch ein.

Neuer Bußgeldkatalog: Falsch parken und rasen wird teurer

Höhere Geldbußen, mehr Punkte: Vergehen im Straßenverkehr werden mit dem neuen Bußgeldkatalog künftig stärker geahndet. Diese 4 Änderungen sollten Handwerker kennen.
Artikel lesen

Der Beschluss: Das Amtsgericht Marburg entschied im Sinne der Behörde. Das Gericht bezog sich auf § 25a der Straßenverkehrsordnung. Dieser besagt, dass der Halter eines Fahrzeugs die Kosten für ein Bußgeldverfahren übernehmen muss, wenn der Fahrer nicht vor Eintritt der Verjährung ermittelt werden kann oder die Ermittlung für die Behörde einen unangemessenen Aufwand bedeuten würde. Diese Bestimmung gilt nach Überzeugung des Gerichts auch für das Parken eines Autos ohne Umweltplakette in einer Umweltzone. Die Richter befanden auch, dass die Behörde ausreichend ermittelt habe. In einem minderschweren Fall wie diesem reiche das Verschicken eines Anhörungsbogens aus. (Beschluss vom 24. Januar 2022, Az. 52 OWi 45/21)

Tipp: Sie wollen keine wichtigen Infos zum Thema Straßenverkehrsrecht verpassen? Dann abonnieren Sie hier den handwerk.com-Newsletter. Jetzt hier anmelden! 

Auch interessant:

6 Plakate gegen den Preiswahnsinn beim Parkausweis

Mit Leiter und Fahrrad zum Kunden? Drei Münchener Innungen kämpfen gegen die Verdreifachung der Handwerker-Parkgebühren. Ihre Plakate sind echte Hingucker.
Artikel lesen

Bei Straßenbauarbeiten: Baubetrieb muss vor Gefahren warnen

Bei Straßenbauarbeiten müssen Baubetriebe dafür sorgen, dass Verkehrsteilnehmer nicht gefährdet werden. Ansonsten müssen sie für den Schaden aufkommen.
Artikel lesen
Foto: stadtratte - stock.adobe.com

Panorama

Falsch geparkt: Autofahrer prügelt auf Handwerker ein

Aggressives Verhalten im Straßenverkehr ist leider keine Ausnahme. Das bekam jetzt ein Handwerker am eigenen Leib zu spüren.

Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Fußgänger auf der Fahrbahn: Runter vom Gas!

Fußgänger auf der Fahrbahn: Runter vom Gas!

Wenn Fußgänger versuchen, eine Fahrbahn zu überqueren, ist Vorsicht geboten. Kraftfahrer sollten stets damit rechnen, dass sich die Passanten dabei nicht verkehrsgerecht verhalten. Richter geben in der Regel den Autofahrern die Schuld.

Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Experten: Unfallgefahr durch Navigationsgeräte

Experten: Unfallgefahr durch Navigationsgeräte

Nicht nur Handys können im Auto gefährlich werden. Auch Navigationsgeräte sind laut dem Automobilclub ARCD teilweise so konstruiert, dass sie den Autofahrer vom Verkehrsgeschehen ablenken.

Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Verkehrswacht: Vorsicht an Autobahnbaustellen

Verkehrswacht: Vorsicht an Autobahnbaustellen

Das Risiko für tödliche Unfälle ist in Baustellenbereichen zehnmal höher als sonst auf Autobahnen. Nach Beobachtungen der Verkehrswacht machen viele Autofahrer den Fehler, die stufenweise Tempo-Reduzierung vor Autobahn-Baustellen nicht ernst zu nehmen.

Wir haben noch mehr für Sie!

Praktische Tipps zur Betriebsführung und Erfahrungsberichte von Kollegen gibt es dienstags und donnerstags auch direkt ins Postfach: nützlich, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an - schnell und kostenlos!
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.