Foto: Denny Gille

Personalführung

Serie: Toller Chef, zufriedenes Team

Wo die Stimmung gut ist, spielt Fachkräftemangel oft keine Rolle. In dieser Kurzinterview-Serie verraten Unternehmer ihre Rezepte erfolgreicher Personalführung. Teil 2: Mit guter Ausrüstung Wertschätzung zeigen.

Auf einen Blick

  • In der Interview-Serie "Toller Chef, zufriedenes Team" berichten Handwerker, wie sie eine Arbeitsatmosphäre schaffen, in der Mitarbeiter gerne arbeiten.
  • Die Serie setzt auf kurze Interviews mit maximal fünf Fragen. Die Lesedauer für jedes Interview beträgt höchstens 60 Sekunden.
  • Die Unternehmer erzählen unter anderem, was sie zu guten Arbeitgebern macht und wie sie Fachkräfte finden.

Teil 2: Mit guter Ausrüstung Wertschätzung zeigen

Der Elektrotechnikermeister Gerhard Nitz führt einen 5 Mitarbeiter starken Elektrobetrieb im niedersächsischen Georgsmarienhütte.

  • Herr Nitz, was sind Ihre Pluspunkte als Arbeitgeber? Wir kümmern uns auch um die persönlichen Belange unserer Mitarbeiter. Ich lege großen Wert auf gutes Werkzeug und hochwertige Kleidung. Was kaputt oder zerschlissen ist, wird ersetzt. Außerdem bieten wir unseren Monteuren Jobräder und eine betriebliche Altersvorsorge an. Für unsere Mitarbeiter ist das wertvoll und wir haben davon keinen Nachteil.
  • Wie rekrutieren Sie Nachwuchskräfte für Ihren Betrieb? Über persönliche Beziehungen. Unser aktueller Azubi kam über einen befreundeten Betrieb. Ab Sommer kommt der nächste, der ist ein Kumpel des aktuellen Lehrlings. Ich habe gelernt, dass man sich von schlechten Schulzeugnissen und Verhaltensnoten nicht abhalten lassen sollte. Manche Menschen gehen einen längeren Weg und werden dann super Monteure.
  • Wie würden Sie Ihren Führungsstil beschreiben? Kollegial-dominant. Ich war früher noch kollegialer. Doch ich habe gelernt mich durchzusetzen. Wir sind alle per du. Aber ich bin der Chef.
  • Was tun Sie, damit Ihre Mitarbeiter sich wohlfühlen? Ein-, zweimal im Jahr starten wir gemeinsame Aktionen. Da gehen wir in den Kletterwald oder machen eine Radtour. Das bringt uns viel mehr als die Kneipentour, die wir inzwischen abgeschafft haben.

Teil 1: Sport schweißt zusammen

Jens Kursawe ist Bauingenieur. Mit seinem Unternehmen Kursawe Bau hat er sich auf Hoch-, Tief- und Stahlbau spezialisiert. 20 Mitarbeiter zählt der Betrieb aus dem niedersächsischen Hameln.

  • Herr Kursawe, was sind Ihre Pluspunkte als Arbeitgeber? Wir sind ein Familienbetrieb, gehen auf unsere Mitarbeiter ein und nehmen sie als Familie wahr.
  • Wie rekrutieren Sie Nachwuchskräfte für Ihren Betrieb? Wir haben einen guten Ruf, da kommen Bewerbungen durch Mundpropaganda. Junge Leute fangen als Bauhelfer an. Wer Spaß daran hat und gut ist, macht eine Lehre.
  • Wie würden Sie Ihren Führungsstil beschreiben? Mir ist wichtig, dass jeder Respekt vor dem anderen hat. Ich bin mit meinen Mitarbeitern auf Augenhöhe, kann aber auch streng sein. Am Ende gilt mein Wort.
  • Was tun Sie, damit Ihre Mitarbeiter sich wohlfühlen? Wir unternehmen gemeinsam sportliche Aktivitäten wie Drachenbootrennen. Außerdem besuchen wir zusammen Seminare und feiern auch mal gemeinsam. Und wenn mal jemand privat Stress hat, bekommt er auch kurzfristig frei.
  • Haben Sie als Chef eine Marotte? Vielleicht bin ich manchmal ein bisschen launig. Aber dagegen mache ich viel Sport um den Kopf freizukriegen und Stress abzubauen.

(red)

Werfen Sie auch einen Blick auf unsere anderen Kurzinterview-Serien:

Serie: Gut gemacht! Handwerker verraten ihre Erfolgsrezepte

Viele Wege führen zum Erfolg. Aber welche? In dieser Kurzinterview-Reihe berichten Selbstständige in 60 Sekunden, was ihren Betrieb wirklich ausmacht. Teil 4: Wenn weniger mehr ist.
Artikel lesen >

Serie: Genial digital! So nutzen Handwerker die Digitalisierung

Was sind die beliebtesten Handwerker-Apps, welche Social-Media-Strategie hat sich im Betrieb bewährt? Das verraten Handwerker in dieser Kurzinterview-Reihe.
Artikel lesen >

Chefsache

Autoritärer Führungsstil hat ausgedient!

Warum sollten erstklassige Mitarbeiter für Ihr Unternehmen arbeiten? Ein entscheidender Faktor ist Ihr Führungsstil, sagt Klaus Steinseifer: Autoritäre Chefs im Handwerk riskieren die Zukunft ihres Betriebs!

Cheftypen im Handwerk

"Vertrauen ist die Basis für motivierte Mitarbeiter"

Jan Grünewald will und kann sein Team nicht immer kontrollieren. Er lässt seinen Mitarbeitern viel Freiraum. Das Ergebnis: Sie arbeiten zuverlässig und motiviert, erzählt er im handwerk.com-Interview.

Work-Life-Balance

Wie Unternehmerpaare unzertrennlich bleiben

Sind Sie beruflich und privat ein Paar? Marianne und Helmut Becker kennen die Probleme aus eigener Erfahrung. Hier verraten sie, wie man Beziehungskiller unschädlich macht.

Strategie

Serie: Gut gemacht! Handwerker verraten ihre Erfolgsrezepte

Viele Wege führen zum Erfolg. Aber welche? In dieser Kurzinterview-Reihe berichten Selbstständige in 60 Sekunden, was ihren Betrieb wirklich ausmacht. Teil 4: Wenn weniger mehr ist.