Mitarbeiter bevorzugen eine Betriebsrente gegenüber anderen Arbeitgeberleistungen
Foto: contrastwerkstatt - stock.adobe.com

Geförderte Vorsorge

Mitarbeiter wollen Betriebsrente statt Tankgutschein

Laut einer Online-Umfrage würden sich Arbeitnehmer mehrheitlich für eine Betriebsrente entscheiden statt für andere Vergünstigungen.

Betriebsrente später oder Gehaltsextra jetzt – wie würden Mitarbeiter sich entscheiden, wenn sie die Wahl hätten? Die Antwort gibt eine von Yougov im Auftrag der Signal Iduna Versicherungsgruppe durchgeführte repräsentative Umfrage:

  • 55 Prozent der befragten 510 Arbeitnehmer würden sich für eine Betriebsrente entscheiden.
  • 28 Prozent würden andere Vergünstigungen wie einen Zuschuss zum Fahrgeld, zum Handyvertrag, einen Tankgutschein oder vergleichbare Leistungen wählen.
  • 17 Prozent der Befragten konnten sich nicht entscheiden.

Besonders groß ist das Interesse laut Signal Iduna unter den Befragten mit einem persönlichen Monatseinkommen zwischen 2.500 und 3.500 Euro: Sie befürworten zu 80 Prozent die Rente von der Firma.

Wenig Informationen über geförderte Betriebsrente

Obwohl seit dem 1. Januar neue Fördermöglichkeiten für die betriebliche Altersvorsorge bestehen, gaben 71 Prozent der befragten Arbeitnehmer an, dass sie von ihrem Betrieb bisher nicht über diese Möglichkeiten informiert wurden.

Hintergrund: Das Betriebsrentenstärkungsgesetz sieht seit dem 1. Januar 2018 einen Förderbetrag für Arbeitsnehmer mit einem Monatseinkommen bis zu 2.200 Euro brutto vor: Zahlt der Arbeitgeber einen Beitrag von mindestens 240 Euro und höchstens 480 Euro im Jahr in eine neue Betriebsrente ein, so erhält er 30 Prozent des Arbeitgeberbeitrags als staatlichen Zuschuss, der mit der Lohnsteuer verrechnet wird. Für Arbeitnehmer ist der zusätzliche Arbeitgeberbeitrag steuerfrei.

Weitere Artikel zum Thema:

Gehalt: Das Motivationsmittel Nummer EINS!

Reden wir über Geld: Glauben Sie, andere Dinge sind wichtiger, um Mitarbeiter für das Handwerk zu gewinnen? Klaus Steinseifer hat daran begründete Zweifel.
Artikel lesen >

Krankenzusatzversicherung als steuerfreies Gehaltsextra möglich

Arbeitgeber können Krankenzusatzversicherung als steuerfreies Gehaltsextra anbieten. Das klingt gut, hat aber zwei Haken.
Artikel lesen >

Mitarbeiter

Betriebsrente: Ab 2019 muss der Chef zahlen – und haften!

Ab 2019 müssen Sie Mitarbeitern 15 Prozent Zuschuss zur Betriebsrente zahlen – wenn diese es verlangen. Dabei droht auch ein Haftungsrisiko!

Personalführung

Mehr Netto vom Brutto: 8 steuerfreie Gehaltsextras

Sie wollen Ihren Mitarbeitern mehr bieten? Mit diesen acht steuer- und sozialabgabenfreien Extras füttern Sie die Löhne an. Die Rechnung geht garantiert auf: wenig Verwaltungsaufwand, große Wirkung.

Recht

Betriebsrente wird stärker gefördert

Vor allem kleine Betriebe und Geringverdiener sollen vom neuen Betriebsrentenstärkungsgesetz profitieren. Und zwar durch geringere Steuern und Sozialversicherungsbeiträge.

Vorsorge

Krankenzusatzversicherung als steuerfreies Gehaltsextra möglich

Arbeitgeber können Krankenzusatzversicherung als steuerfreies Gehaltsextra anbieten. Das klingt gut, hat aber zwei Haken.