Abgabefrist: Die Steuererklärungen 2022 werden am 30. September fällig.
Foto: Egor - stock.adobe.com
Abgabefrist: Die Steuererklärungen 2022 werden am 30. September fällig.

Steuern

Abgabefrist für Steuererklärungen 2022 endet bald

Die Steuererklärungen für Einkommensteuer, Körperschaftsteuer, Gewerbesteuer und Umsatzsteuer 2022 sind demnächst fällig.

Bei den Abgabefristen für Steuererklärungen ist die Finanzverwaltung noch im Corona-Modus: Aufgrund der Corona-Folgen hat der Gesetzgeber die Abgabefristen für die Steuererklärungen 2022, 2023 und 2024 kräftig verlängert.

Doch die Frist 2022 rückt nun sehr schnell näher.

Abgabefristen ohne Steuerberater

  • Besteuerungszeitraum 2022: 30. September 2023. Da der 30. September auf einen Samstag fällt, ist die Deadline Montag, der 2. Oktober.
  • Besteuerungszeitraum 2023: 30. August 2024. Auch hier handelt es sich um einen Samstag, folglich ist die Abgabe spätestens am Montag, 2. September 2024 fällig.
  • Besteuerungszeitraum 2024: 31. Juli 2025. Wer seine Steuererklärung selbst erstellt, muss jetzt wieder die normale Abgabefrist beachten, die jeweils Ende Juli des Folgejahres endet

Abgabefristen mit Steuerberater

  • Besteuerungszeitraum 2022: 31. Juli 2024
  • Besteuerungszeitraum 2023: 31. Mai 2025. Das ist ein Samstag, damit endet die Frist also am 2. Juni 2025.
  • Besteuerungszeitraum 2024: 30. April 2026
  • Besteuerungszeitraum 2025: 28. Februar 2027.Das ist ebenfalls ein Samstag, folglich ist der Deadline der 1. März 2027. Ab dem Steuerjahr 2025 gelten auch für Betriebe mit Steuerberater wieder die normalen Abgabefristen.

Tipp: Sie wollen beim Thema Steuern nichts verpassen? Nutzen Sie den kostenlosen Newsletter von handwerk.com. Jetzt hier anmelden!

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Aufbewahrungsfristen 2024: Diese Unterlagen können weg!

Aufbewahren oder entsorgen? 7 Tipps zeigen, welche Rechnungen, Unterlagen und Belege Sie 2024 vernichten können.
Artikel lesen

Elektronische Rechnung wird für Betriebe Pflicht

Viele Handwerker arbeiten bereits mit elektronischen Rechnungen – demnächst werden sie zur Pflicht. Ausnahmen: nicht wirklich. Was kommt auf die Betriebe zu?
Artikel lesen

Frustriert von der Mitarbeitersuche?

handwerk.com und die Schlütersche helfen Ihnen Ihre offenen Stellen einfach, zeit- und kostensparend mit den richtigen Kandidaten zu besetzen! Mehr als 500 Betriebe vertrauen uns bei der Mitarbeitersuche!

Jetzt Bewerber finden!

Wir haben noch mehr für Sie!

Praktische Tipps zur Betriebsführung und Erfahrungsberichte von Kollegen gibt es dienstags und donnerstags auch direkt ins Postfach: nützlich, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an - schnell und kostenlos!
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.

Steuern

Neue Abgabefrist für Steuererklärungen 2018 beachten!

Ab sofort gilt für Steuererklärungen eine neue Abgabefrist: Sie haben zwei Monate mehr Zeit. Dafür werden Verspätungen teurer.

    • Steuern
AdobeStock_210532042.jpeg

Steuern

Diese Abgabefristen gelten für Ihre Steuererklärungen 2020

Haben Sie noch den Überblick, welche Abgabefristen für Ihre Corona-Steuererklärungen gelten: 2019 und 2020? Hier die Termine.

    • Steuern
Längere Abgabefristen bis 2022: Steuerberater und Finanzämter stecken jetzt schon im Bearbeitungsstau.

Steuern

Steuererklärungen: Abgabefristen bis 2024 noch einmal verlängert

Der Bundestag hat die Abgabefristen für die Steuererklärungen der Jahre 2020, 2021, 2022, 2023 und 2024 deutlich verlängert.

    • Steuern

Steuern

Längere Abgabefrist für Steuererklärungen 2019 geplant

Weil die Steuerberater bei den Steuererklärungen 2019 im Rückstand sind, soll die Abgabefrist nun bis zum 31. August 2021 verlängert werden.

    • Steuern