Foto: c - Fotolia.com

Preise

Viele Betriebe erhöhen die Preise

Die aktuelle Konjunkturumfrage der Creditreform zeigt: Das Handwerk feiert Hochkonjunktur. Das wirkt sich auf die Preisgestaltung aus.

Die Wirtschaft brummt im Handwerk: 77,3 Prozent der Handwerksbetriebe bezeichnen ihre aktuelle Geschäftslage als gut oder sehr gut. Das geht aus der Creditreform-Studie Wirtschaftslage und Finanzierung im Handwerk hervor. Besonders das Baugewerbe sticht in der positiven Entwicklung hervor: Im Ausbaugewerbe beurteilten 84,2 Prozent die Geschäftslage positiv, im Bauhauptgewerbe waren es 82,7 Prozent. Die Geschäftslage habe damit seit dem Beginn der Creditreform-Konjunkturumfragen einen Höchstwert erreicht.

40 Prozent der Unternehmen verzeichneten im vergangenen Jahr ein Umsatzplus. Nur knapp sieben Prozent hätten einen Umsatzrückgang hinnehmen müssen. Hier überdurchschnittlich stark betroffen: das KFZ-Handwerk.

Auch für 2018 ist die Prognose positiv: 40 Prozent der befragten Unternehmen rechnen 2018 mit einem Umsatzplus. Dabei wollen viele Betriebe aktiv etwas für ihre Finanzen tun: 60 Prozent planen eine Preiserhöhung. Insbesondere im wirtschaftlich besonders starken Bausektor dürften die Preise weiter anziehen, prognostiziert Creditreform. Für die Studie wurden 1142 Betriebe befragt. (red)

Hier gibt es alles Details der Creditreform-Studie.

Auch interessant:

Endlich rauf mit den Preisen – aber wie weit rauf?

Alle reden über dringend notwendige Preiserhöhungen im Handwerk. Doch viele Betriebe trauen sich nicht. Weil sie nicht wissen, wie stark sie erhöhen dürfen.
Artikel lesen >

Nur vier Schritte: So werden Sie schneller bezahlt

Wie schnell zahlt Ihr Kunde? Darauf können Sie viel Einfluss nehmen. Durch gute Kommunikation, kleine Zugeständnisse und konsequentes Mahnwesen. Mit dieser Strategie kommen Sie schneller an Ihr Geld.
Artikel lesen >

Politik und Gesellschaft

Baugenehmigungen: Mehr Wohnungen, weniger Einfamilienhäuser

Die Auftragsbücher der meisten Handwerksbetriebe sind prall gefüllt. Doch bleibt das so? Die Zahl der neu erteilten Baugenehmigungen gibt einen Hinweis.

Personalbeschaffung

Keine mobile Bewerbung? Das kostet Sie Fachkräfte!

Mobile Bewerbungen haben unter Fachkräften im Handwerk einen enormen Stellenwert. Wer diesen Bedarf nicht bedient, büßt laut Studie ein Drittel Bewerber ein.

WSI-Studie

Große Unterschiede bei Azubi-Vergütungen

Je nach Branche und Ausbildungsjahr weichen die tariflichen Ausbildungsvergütungen stark voneinander ab. Am besten verdienen Azubis im Bauhandwerk.

Fuhrpark

VW Amarok Aventura im Praxistest

Eine Woche lang hat Jörg Lindemann seinen Firmenwagen gegen den VW Amarok Aventura getauscht und den großen Pick-up getestet. Wie der Testwagen sich geschlagen hat, lesen Sie hier.