Bericht belegt, was viele Handwerker im Arbeitsalltag empfinden: Die Bürokratiebelastung ist deutlich gestiegen und befindet sich auf einem Rekordhoch.
Foto: Leupold, erstellt mit KI Midjourney
Bericht belegt, was viele Handwerker im Arbeitsalltag empfinden: Die Bürokratiebelastung ist deutlich gestiegen und befindet sich auf einem Rekordhoch.

Politik und Gesellschaft

Trauriger Rekord: Bürokratiebelastung so hoch wie nie!

Neue Gesetze zu befolgen, war nie so teuer und aufwendig wie heute. Das zeigt ein aktueller Bericht. Was ist der größte Kostentreiber?

Welche Kosten und welcher Aufwand entstehen Unternehmen, Behörden und Bürgern durch neue Gesetze? Das untersucht der Normenkontrollrat (NKR) einmal im Jahr. Für 2023 hat das unabhängige Gremium nun seinen Bericht abgegeben: „Gegenüber den Vorjahren sind die Belastungen um 9,3 Milliarden Euro pro Jahr und einmalig um 23,7 Milliarden Euro gestiegen“, heißt es darin.

Die Belastungen hätten damit eine „nie dagewesene Höhe erreicht“. Der größte Kostentreiber: das Gebäudeenergiegesetz. Allerdings wird mit diesem Gesetz „auch ein großer zukünftiger Nutzen verbunden“, so der NKR-Vorsitzende Lutz Goebel.

Gebäudeenergiegesetz: Worauf Betriebe jetzt achten müssen

Durch das Gebäudeenergiegesetz kommen nicht nur auf Immobilienbesitzer Änderungen zu. Auch SHK-Betriebe haben ab 2024 neue Pflichten. Worauf müssen sie achten?
Artikel lesen

Aus seiner Sicht zeigen die steigenden Zahlen „den wachsenden Anspruch der Politik, gesellschaftliche und wirtschaftliche Prozesse regulatorisch zu verändern“. Hinzu komme, dass „immer mehr Regelungen in immer kürzerer Zeit beachtet und umgesetzt werden“ müssen, kritisiert Goebel. Der mögliche Nutzen falle da weniger ins Gewicht. „Was aus Sicht der Betroffenen zählt, ist der Aufwand, der unmittelbar entsteht.“

Für Holger Schwannecke, Generalsekretär des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks (ZDH), belegt der Bericht, was Handwerksbetriebe alltäglich spüren: „Die Bürokratiebelastung befindet sich auf einem Rekordhoch.“ Er fragt, wie lange die Bundesregierung das angekündigte Bürokratieentlastungsgesetz noch vorbereiten will: „Die Zeit zu handeln ist jetzt.“

Schwannecke sieht die gesamte Bundesregierung gefordert, für spürbare Entlastung einzutreten. „Das Handwerk steht mit Vorschlägen, Expertise und dem Angebot zur Unterstützung bereit.“

Was ist Ihre Meinung: Welche Regel sollte dringend gestrichten werden, weil Sie Ihnen im Betriebsalltag besonders viel Arbeit beschert aber völlig unnötig ist? Schreiben Sie uns an redaktion@handwerk.com, welche Bürokratiepflicht dringend auf die Streichliste gehört.

Tipp: Sie interessieren sich für politische Entscheidungen, die das Handwerk betreffen? Mit dem Newsletter von handwerk.com bleiben Sie auf dem Laufenden. Jetzt anmelden!

Auch interessant:

Bürokratieabbau: So will die Ampel Betriebe entlasten

Die Bundesregierung hat sich auf eine Streichliste verständigt: Das Eckpunktepapier zum Bürokratieabbau sieht 28 Maßnahmen vor. Dem Handwerk geht das nicht weit genug.
Artikel lesen

Nach 8 Monaten: Noch immer Probleme mit eAU

Weniger Aufwand und Bürokratie war das Ziel der elektronischen Krankschreibung (eAU). In der Praxis sieht das anders aus. Kassen und Minister geben den Betrieben die Schuld. Zu Recht?
Artikel lesen

Frustriert von der Mitarbeitersuche?

handwerk.com und die Schlütersche helfen Ihnen Ihre offenen Stellen einfach, zeit- und kostensparend mit den richtigen Kandidaten zu besetzen! Mehr als 500 Betriebe vertrauen uns bei der Mitarbeitersuche!

Jetzt Bewerber finden!

Wir haben noch mehr für Sie!

Praktische Tipps zur Betriebsführung und Erfahrungsberichte von Kollegen gibt es dienstags und donnerstags auch direkt ins Postfach: nützlich, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an - schnell und kostenlos!
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.

Drei Unternehmer berichten

Bürokratie: Was Handwerkern besonders zu schaffen macht

Handwerker müssen zahlreiche Gesetze und Verordnungen beachten. Drei Unternehmer berichten, welche Bürokratie-Monster ihnen am meisten zu schaffen machen.

    • Politik und Gesellschaft

Strategie

Zeitkillern auf der Spur mit der 80-20-Regel

Mit der 80-20-Regel entdecken Sie unproduktive Zeitfresser und Kostentreiber in Ihrem Betrieb – und können viele (problemlos) beseitigen.

    • Strategie

Politik und Gesellschaft

Bürokratiekosten sinken seit Jahren kaum

Bürokratieabbau ist seit langer Zeit ein großes Ziel der Politik. Dennoch scheint kaum Besserung in Sicht, wie die Entwicklung der Bürokratiekosten zeigt.

    • Politik und Gesellschaft

Bürokratieentlastungsgesetz III

Bürokratieabbau: Wird der gelbe Schein abgeschafft?

Die Bürokratie bremst viele Handwerksbetriebe aus. In diesen Punkten will die Große Koalition für Entlastung sorgen.

    • Politik und Gesellschaft