Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Fliesen May, Oberhausen

Fliesen May, Oberhausen

Hoch sind die Ansprüche, wenn ein Fliesenlegermeister gleichzeitig eine Web-Agentur betreibt. Doch die Erwartungen wurden nur teilweise erfüllt.

Kein WebHammer für

Bewertung

I. Gesamteindruck

Präsentation optisch

@

@

 

 

 

Präsentation inhaltlich

@

@

@

 

 

Bedienfreundlichkeit/

@

@

 

 

 

Branchenbezug

@

@

 

 

 

Bemerkung: Carsten May ist ein ganz besonders kreativer Handwerker. Er legt nicht nur Bodenplatten, sondern zudem noch den Grundstein für Internet-Auftritte. Auch für seine eigene Homepage www.fliesen-may.de. Der Oberhausener betreibt nämlich ferner eine Web-Agentur namens Multiwebdesign. Allerdings gibt es bei seinem Web-Auftritt noch einiges zu verbessern. Beispielsweise bei der Benutzerführung.

Wer eine Rubrik anklickt und sich die sehr informativen Texte über Fliesen und Natursteine durchliest, muss erst wieder ganz nach oben scrollen. Nur so gelangt er in die nächste der insgesamt elf Kategorien. Abhilfe könnte beispielsweise die Aufteilung in Frames schaffen. Während der Navigationsframe stets klickbereit auf der Seite stehen bliebe, ließe sich der Text ganz komfortabel scrollen. Auch eine erneute Wiederholung der Rubriken unterhalb der Artikel würde die Navigation für den User vereinfachen. Im Forum indes, das May über ForumRomanum.de bezieht, wird die Navigation ganz ausgeblendet. Zurück zur Homepage führt dann nur noch der "Back"-Button des Browsers. Auch hier bliebe eine gute Benutzerführung mittels Frames gewährleistet.

Hübsch ist die Idee, die Badezimmer-Abbildung auf der Homepage mit einem Applet zu versehen. Fährt man nämlich mit der Maus über die Grafik, verzerren kleine Wassertropfen die Abbildung. Das passt zum Metier. Eine kleine Einschränkung: Das Applet läuft zumindest unter Netscape nicht ganz rund, die Ladezeit der Seite verlängert sich erheblich. Das sollte May nochmal überarbeiten.

Wie kreativ der Fliesenlegermeister ist, zeigt er unter anderem in der Rubrik "Das Meisterstück". Dort präsentiert er seine Meisterarbeit, nämlich eine Duschtempel, an dessen Wand sich ein gefliester Delphin über das kühle Nass erfreut. Und auch in den Kategorien "Schwimmbäder" und "Referenzen", offenbart er, was er handwerklich alles drauf hat.

Allerdings könnten die Abbildungen insgesamt eine bessere Qualität aufweisen. Schließlich will May doch über seine Homepage Kunden gewinnen. Von der WebSite eines Fliesenlegers kann man schon hervorragende Bildqualität und ein besonders ansprechendes Design verlangen. Immerhin geht es bei Fliesen in Bad und Wohnraum in erster Linie um Design- und Wohnqualität. Wenn die WebSite das nicht optisch rüberbringt, kann der Internet-Auftritt den Interessenten nicht überzeugen.

II. Marketing

Kundenbindung (Forum, Newsletter)

@

@

 

 

 

Umsetzung der Online-Marketing-Regeln (Metatags etc.)

@

@

@

 

 

Bezug zwischen Online-Produkt und Betrieb

@

@

@

 

 

Glaubwürdigkeit

@

@

@

 

 

Bemerkung: Was die Kundenbindung angeht, könnte Carsten May noch ein bisschen mehr tun. Zwar bietet er bereits ein Forum auf seiner Site an. Warum nicht potentielle Interessenten, die freiwillig ihre Mail-Adresse herausgeben, wenn sie Info-Material anfordern, über Neuheiten und Neuigkeiten im Unternehmen und auf der Web-Seite aufmerksam machen? Auch ein interaktives Fliesenberechnungsprogramm, bei dem man seinen persönlichen Grundriss erstellen und dann die Anzahl der benötigten Fliesenplatten per Knopfdruck errechnen kann, könnte für Kunden ganz interessant sein. Zudem böte ein solcher Service einen sehr guten Aufhänger für eine Kontaktaufnahme. Und der Betrieb hätte die Möglichkeit, mit Hilfe von Abbildungen auf das vielfältige Produktangebot hinzuweisen.

Ansprechend für Kunden ist beispielsweise auch eine interessante Firmengeschichte, bei der man mehr über das Unternehmen erfährt zumal Fliesen May bereits vor 33 Jahren gegründet wurde. Einen persönlicheren Eindruck können zum Beispiel auch Abbildungen der Mitarbeiter darstellen. So hat man als Interessent bei einem ersten telefonischen Kontakt schon mal ein Bild des Gegenübers vor Augen.

Im Bereich des Online-Marketing hingegen ist May schon sehr aktiv dabei. Die Trefferquoten in den Suchmaschinen könnte er noch etwas weiter nach oben schrauben, indem er die Rubrik-Unterseiten mit individuellen Keywords versieht. Insgesamt ist das Ranking in den fünf großen deutschsprachigen Suchmaschinen jedoch gut.

III. eCommerce

Bestellfunktion vorhanden

 

 

 

Bedienfreundlichkeit

 

 

 

Up-Sell/Cross-Sell

 

 

 

Spezielle Online-Angebote

 

 

 

Bemerkung: Fliesen May betreibt keinen Online-Shop.

Fazit: Für Carsten May gibt's noch einiges zu tun!

maximale Punktzahl:

52

 

erreichte Punktzahl:

20

(Stand: 15. Oktober 2001)

Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Platten Rathjen, Horneburg

Platten Rathjen, Horneburg

Der Internet-Auftritt des Fliesenleger-Betriebs hinterlässt einen soliden optischen Eindruck. Einzig die Benutzerführung könnte optimiert werden. Und auch im Marketing gibt es noch leichte Schwächen.

Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Sailer Solarsysteme, Schelklingen

Sailer Solarsysteme, Schelklingen

Am optischen Gesamteindruck könnten die Schelklinger noch ein bisschen schrauben (lassen). Die Homepage und die verschiedenen Unterrubriken wirken teilweise ein wenig unübersichtlich. Das kann manchmal zu Lasten der Orientierung gehen.

Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Goldschmiede Rottler, Trier

Goldschmiede Rottler, Trier

Wunderschöne Schmuckstücke präsentiert die Goldschmiede Rottler auf ihrer Homepage. Angereichert wird das Ganze mit nützlichen und interessanten Informationen. Wie schade, dass weder das Layout noch die Benutzerführung mithalten können.

Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Juwelier Mares, Bitburg

Juwelier Mares, Bitburg

Die Homepage von Juwelier Mares sieht gut aus und hat einen hohen Wiedererkennungswert. Aber auch der Rest des Internet-Auftritts des Bitburger Unternehmens kann sich sehen lassen.

Wir haben noch mehr für Sie!

Praktische Tipps zur Betriebsführung und Erfahrungsberichte von Kollegen gibt es dienstags und donnerstags auch direkt ins Postfach: nützlich, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an - schnell und kostenlos!
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.