Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Archiv

Kündigung im Urlaub ist erlaubt

Kann ein Arbeitgeber wirksam eine Kündigung aussprechen, während der Mitarbeiter Urlaub im Ausland macht? Aber ja!

Der Fall: Der Arbeitnehmer machte vom 12. bis zum 27. Juni Urlaub im Ausland. Der Arbeitgeber wusste davon. Dennoch schickte er seinem Mitarbeiter die Kündigung, die am 25. Juni mittags in dessen Heimat-Briefkasten landete. Kündigungsschutzklage reichte der Arbeitnehmer am 17. Juli ein - einen Tag nach Ablauf der dreiwöchigen Klagefrist. Der Kläger hielt entgegen, dass in diesem Fall die Kündigung nicht am 25. Juni zugegangen sei, da er am 27. aus dem Urlaub zurückgekehrt sei.

Das Urteil: Das spielt nach dem Urteil des Bundesarbeitsgerichts (BAG) jedoch keine Rolle: Urlaub habe keine fristhemmende Wirkung. Dem Arbeitgeber müsse es möglich sein, eine Kündigung auch bei Abwesenheit rechtswirksam zuzustellen.

Bei nachweisbarem Einwurf in den Briefkasten des Arbeitnehmers bis 13 Uhr gelte die Kündigung an jenem Tag als zugegangen — und damit beginne die Klagefrist nach dem Kündigungsschutzgesetz.

Nur in Ausnahmefällen, wenn dem Arbeitgeber die Urlaubsadresse bekannt ist, könne die Zustellung an die Heimatadresse zur Verschiebung der Frist führen. Das war hier aber nicht der Fall. (Urteil vom 22. März 2012, Az. 2 AZR 224/11)

Weitere Infos zum Thema Kündigungsschutz:

(jw)
Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Bundesrichter kippen Regelung bei Auszahlung von Urlaub

Länger Urlaubsabgeltung bei Kündigung

Nach einer Kündigung können sich Arbeitnehmer ab sofort länger Zeit lassen für die Abrechnung ihres Resturlaubs: Wer sich den Urlaub auszahlen lassen will, kann das auch noch im Folgejahr erledigen.

Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Arbeitsrecht: Das sollten Arbeitgeber wissen

Wann verfällt der Urlaubsanspruch?

70 bis 90 Tage Urlaub kommen schnell zusammen, wenn ein Mitarbeiter länger krank ist. Manchmal sogar mehr. Doch wann verfällt der Urlaub – und wann müssen Sie zahlen?

Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Anspruch verfällt nicht

Urlaub trotz Krankheit

Urlaubsansprüche müssen Arbeitgeber auszahlen, wenn Mitarbeiter wegen Krankheit ihren Urlaub nicht nehmen können. Auch bei Kündigung verfällt dieser Anspruch nicht.

Diese Frage musste jetzt das Bundesarbeitsgericht klären.
Foto: Peter Atkins - stock.adobe.com

Urteil

Wann gilt eine Kündigung per Post als zugestellt?

Um welche Uhrzeit muss eine Kündigung im Briefkasten liegen, damit sie als an diesem Tag zugestellt gilt? Das musste jetzt das Bundesarbeitsgericht klären.

Wir haben noch mehr für Sie!

Praktische Tipps zur Betriebsführung und Erfahrungsberichte von Kollegen gibt es dienstags und donnerstags auch direkt ins Postfach: nützlich, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an - schnell und kostenlos!
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.