Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Bäcker erhöhen Preise

Bäcker erhöhen Preise

Brot und Brötchen werden in Deutschland teurer. Der Grund: „Höhere Kosten für Energie, Transport und Personal belasten die Bäckereien", begründet der Präsident des Zentralverbandes des Deutschen Bäckerhandwerks, Peter Becker, die bevorstehenden Preiserhöhungen. Es herrsche ein Verdrängungswettbewerb, der meist zu Lasten der kleinen Betriebe gehe.

Brot und Brötchen werden in Deutschland teurer. Der Grund: #8222;Höhere Kosten für Energie, Transport und Personal belasten die Bäckereien", begründet der Präsident des Zentralverbandes des Deutschen Bäckerhandwerks, Peter Becker, die bevorstehenden Preiserhöhungen. Es herrsche ein Verdrängungswettbewerb, der meist zu Lasten der kleinen Betriebe gehe.

Der Gesamtumsatz der rund 20.000 Bäcker sank seit Januar 2000 um 0,5 Prozent auf 26,4 Milliarden Mark. Die Zahl der in die Handwerksrolle eingetragenen Betriebe ging um 3,8 Prozent auf 19.813 zurück.

Trotzdem ist Becker zuversichtlich: #8222;Die deutschen Handwerksbäcker sind mit rund 65 Prozent des Gesamtumsatzes im Backwarenmarkt nach wie vor Marktführer." Der durchschnittliche Pro Kopf-Verzehr von Brot und Kleingebäck in Deutschland stieg im vergangenen Jahr um 300 Gramm auf 84,9 Kilogramm. Vor allem in Großstädten sei ein Trend zu Snacks wie belegten Brötchen, Kuchen und Gebäck zu verzeichnen.

Frustriert von der Mitarbeitersuche?

handwerk.com und die Schlütersche helfen Ihnen Ihre offenen Stellen einfach, zeit- und kostensparend mit den richtigen Kandidaten zu besetzen! Mehr als 500 Betriebe vertrauen uns bei der Mitarbeitersuche!

Jetzt Bewerber finden!

Wir haben noch mehr für Sie!

Praktische Tipps zur Betriebsführung und Erfahrungsberichte von Kollegen gibt es dienstags und donnerstags auch direkt ins Postfach: nützlich, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an - schnell und kostenlos!
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.
Geschäftsführer Markus Ruf (re.) und Prokurist Armin Zimmermann wollen ein neues Arbeitszeitmodell einführen und gleichzeitig ihren Umsatz steigern.

Arbeitszeitmodell

Dieser Betrieb will mit 3-Tage-Woche Produktivität erhöhen

Wie kann die Produktivität eines Betriebs steigen, wenn die Mitarbeitenden bei voller Bezahlung nur 30 Stunden arbeiten? Unternehmer Markus Ruf rechnet vor, wie das funktionieren kann.

    • Personal
„Dass junge Handwerkerinnen schwanger werden, ist völlig normal“, sagt Malermeisterin Tamina Beckerat und setzt in Sachen Familienplanung auf Offenheit anstatt auf Problematisierung.

Junge Handwerkerinnen

Nach Kündigung wegen Familienplanung: Als Chefin ein Vorbild

Den Job verloren, weil sie eine Familie wollte: eine schmerzliche Erfahrung für Tamina Beckerat. Als Chefin eines Frauenteams spricht sie das Thema Schwangerschaft bewusst an.

    • Personal
Für Mitarbeitende in einem Kleinbetrieb das Kündigungsschutzgesetz in der Regel nicht.

Urteil

Kündigung im Kleinbetrieb auch bei offenen Stellen?

Kündigungen können im Kleinbetrieb ohne Begründung ausgesprochen werden. Ein Arbeitgeber begründete sie trotzdem – und handelte sich ein Gerichtsverfahren ein.

    • Personal, Recht, Arbeitsrecht
Am 30. Juni 2023 tagt die Mindestlohnkommission und entscheidet, ob die Lohnuntergrenze 2024 angehoben wird.

Personal

Wer entscheidet wann über die Erhöhung des Mindestlohns?

Der Bundesarbeitsminister „erwartet“ für 2024 eine „deutliche Steigerung" des gesetzlichen Mindestlohns. Doch er entscheidet nicht selbst über die Anhebung.

    • Personal, Politik und Gesellschaft