Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Forderungen

Interesse an Factoring gestiegenInteresse an Factoring gestiegen

Die Factoring-Branche freut sich über ein „lebhaftes Neugeschäft“. Der Deutsche Factoring-Verband führt das gestiegene Interesse des Mittelstandes auf die Diskussion um die neuen Kreditvergaberichtlinien (Basel II) zurück.

Die Factoring-Branche freut sich über ein lebhaftes Neugeschäft. Der Deutsche Factoring-Verband führt das gestiegene Interesse des Mittelstandes auf die Diskussion um die neuen Kreditvergaberichtlinien (Basel II) zurück.

Bei der Suche nach alternativen Finanzierungsformen interessieren sich nämlich immer mehr mittelständische Unternehmen für Factoring, meint Dieter W. Hardt, Sprecher des Vorstandes des Deutschen Factoring-Verbandes. Als Factoring bezeichnet man den Verkauf von Forderungen zur Stärkung der Liquiditätslage von Unternehmen. Die Halbjahresbilanz der Mitgliedsunternehmen des Verbandes verzeichnet einen Umsatz von insgesamt 14,15 Milliarden Euro, das sind 3,4 Prozent mehr als im ersten Halbjahr des Vorjahres.

Factoring-Kunden aus der Metall- und Möbelbranche

Der gesamte Umsatz verteilt sich nach Verbandsangaben zu 50 Prozent auf die Industrie, zu 36 Prozent auf den Großhandel und zu 14 Prozent auf den Dienstleistungssektor. Die wichtigsten Branchen waren Metallverarbeitung, Möbel, Lebensmittel/Getränke, Textilien/Bekleidung, elektrische Geräte und Zulieferer für die Autoindustrie. Bis Jahresende werde das Neugeschäft weiterhin lebhaft verlaufen, davon geht der Deutsche Factoring-Verband aus. Wegen des anhaltenden Interesses der mittelständischen Wirtschaft, aber auch aufgrund einer höheren Mitgliederzahl erwartet der Vorstand des Verbandes ein Umsatzwachstum zwischen acht und zehn Prozent. Der Jahresumsatz, so lautet die Prognose, werde 32 Milliarden Euro erreichen.

Frustriert von der Mitarbeitersuche?

handwerk.com und die Schlütersche helfen Ihnen Ihre offenen Stellen einfach, zeit- und kostensparend mit den richtigen Kandidaten zu besetzen! Mehr als 500 Betriebe vertrauen der uns bei der Mitarbeitersuche!

Jetzt Bewerber finden!

Wir haben noch mehr für Sie!

Praktische Tipps zur Betriebsführung und Erfahrungsberichte von Kollegen gibt es dienstags und donnerstags auch direkt ins Postfach: nützlich, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an - schnell und kostenlos!
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.
Umfrage-baupreise-16-09-web.jpeg

1-Klick-Umfrage

Baustoffe: Geben Sie gestiegene Preise an Kunden weiter?

Die Preise für Baustoffe wie Stahl, Holz oder Dämmmaterialien sind zum Teil stark gestiegen. Geben Sie diese Preissteigerungen an die Kunden weiter?

    • Politik und Gesellschaft

Politik und Gesellschaft

900 Euro mehr: Weiterbildungsstipendium gestiegen

Mit dem Weiterbildungsstipendium fördert der Bund den beruflichen Aufstieg durch Weiterbildung. Zum Jahreswechsel ist die Förderung um 900 Euro gestiegen.

    • Politik und Gesellschaft

ZDH-Konjunkturbericht

Wartezeiten im Bauhandwerk nochmals gestiegen

Zehn Wochen warten Kunden derzeit im Schnitt auf einen Handwerker. Im Baugewerbe ist die Wartezeit noch deutlich länger.

    • Politik und Gesellschaft
Umfrage-baupreise-16-09-web.jpeg

1-Klick-Umfrage

Material: Bleiben die gestiegenen Preise dauerhaft?

Bei vielen Bauprodukten sind die Preise in den letzten Monaten deutlich gestiegen. Die Baustoffbranche rechnet mit langfristigen Preissteigerungen. Und Sie?

    • Politik und Gesellschaft