Wer einen Zuschuss zum öffentlichen Abwassernetz zahlen muss, kann diesen nicht als Handwerkerleistung von der Steuer absetzen.
Foto: Guido Grochowski - stock.adobe.com

Steuern

Kein Steuerbonus für öffentliche Abwasserleitung

Grundstückseigentümer, die für eine neue öffentliche Abwasserleitung zahlen müssen, können dafür keinen Steuerbonus auf Handwerkerleistungen ansetzen.

Wer Handwerker beschäftigt, kann sich einen Teil der Arbeitskosten als Steuerbonus vom Finanzamt erstatten lassen. Das gilt allerdings nur, wenn die Handwerkerleistung in einem räumlichen Zusammenhang mit dem Haushalt steht – und dem Haushalt des Steuerpflichtigen dient. Das hat der Bundesfinanzhof (BFH) entschieden.

Der Fall: Ein Grundstückseigentümer musste einen Zuschuss für die Neuverlegung einer Mischwasserleitung des öffentlichen Abwassernetzes bezahlen. Den Lohnkostenanteil wollte er als Handwerkerleistung geltend machen. Das Finanzamt lehnte ab.

Das Urteil: Vor dem BFH zog der Kläger den Kürzeren. Zwar sei der Abzug von Handwerkerleistungen möglich, die jenseits der Grundstücksgrenze erbrachte wurden. Das sei jedoch nur zulässig, wenn die Arbeiten dem Steuerpflichtigen dienen. So hatte der BFH 2014 die Arbeitskosten für den Anschluss eines Grundstücks an das Wassernetz anerkannt. Dieser erforderliche „räumlich-funktionale Zusammenhang zum Haushalt des Steuerpflichtigen“ sei in dem aktuellen Fall jedoch nicht gegeben. Im Unterschied zu einem Hausanschluss komme der Ausbau des allgemeinen Versorgungsnetzes nicht nur einzelnen Grundstückseigentümern zugute, sondern allen Nutzern des Versorgungsnetzes. Unerheblich sei, wenn der Baukostenzuschuss – wie im Streitfall – beim erstmaligen Grundstücksanschluss an die öffentliche Abwasserentsorgungsanlage erhoben wird (Urteil vom 21. Februar 2018, Az. VI R 18/16)

Auch interessant:

https://www.handwerk.com/urteil-baukosten-koennen-grunderwerbsteuer-nach traeglich-erhoehen

Foto: rdnzl - stock.adobe.com

Steuern

Der Steuerbonus endet am Straßenrand

Ein neues Urteil setzt dem Steuerbonus für Handwerker-Rechnungen klare Grenzen bei Werkstattleistungen und Straßenreinigung.

2

Image
Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Strenge Grenzen aufgeweicht

Steuerbonus außer Haus

Den Steuerbonus gibt es jetzt auch für Straßenreinigung, Winterdienst und Hausanschluss.

Ein Gerichtsurteil lässt Eigenheimbesitzer nun auf leichtere Absetzbarkeit hoffen.
Foto: Photographee.eu - Fotolia.com

Steuerbonus

Sind Werkstattkosten von der Steuer absetzbar?

Bisher können Kunden Werkstattkosten nicht als Handwerkerleistung von der Steuer absetzen. Doch jetzt muss der Bundesfinanzhof entscheiden.

Image
Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Absetzbarkeit von Handwerkerrechnungen

Wo endet der Steuerbonus?

Eigentlich gilt für den Steuerbonus die Grundstücksgrenze. Doch eindeutig ist die Regelung nicht: Denn ein Gericht hat jetzt eine Ausnahme gemacht. Was für Ihre Kunden künftig gilt, muss nun der Bundesfinanzhof entscheiden.

Wir haben noch mehr für Sie!

Praktische Tipps zur Betriebsführung und Erfahrungsberichte von Kollegen gibt es dienstags und donnerstags auch direkt ins Postfach: nützlich, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an - schnell und kostenlos!
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.