Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Sonderzahlungen verrechnen

Mindestlohn statt Urlaubsgeld?

6,44 Euro Stundenlohn plus Leistungszulagen, Urlaubs- und Weihnachtsgeld: Ist das zusammengerechnet nicht schon der Mindestlohn? Ein Arbeitgeber hat es ausprobiert – und landete damit vor Gericht.

Zum Mindestlohn zählt nur, was leistungsbezogen bezahlt wird.
Foto: BilderBox.com

Wir haben noch mehr für Sie!

Praktische Tipps zur Betriebsführung und Erfahrungsberichte von Kollegen gibt es dienstags und donnerstags auch direkt ins Postfach: nützlich, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an - schnell und kostenlos!
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.
Handwerk Archiv

Urteil

Mindestlohn statt Weihnachtsgeld?

Dürfen Arbeitgeber Urlaubs- und Weihnachtsgeld einfach streichen, um das eingesparte Geld für die Zahlung des Mindestlohns zu nutzen?

    • Archiv
Handwerk Archiv

Urteil

Weihnachtsgeld darf auf Mindestlohn angerechnet werden

Weihnachtsgeld und Urlaubsgeld können auf den Mindestlohn angerechnet werden. Unter einer Voraussetzung.

    • Archiv
Handwerk Archiv

Recht

Passgenaues Urlaubsgeld

Urlaubsentgelt darf nicht auf den Stundenlohn verteilt werden.

    • Archiv
Handwerk Archiv

Leserstimme

Mindestlöhne sind die "Untergrenze“

Weihnachtsgeld auf den Mindestlohn anrechnen? Ein Urteil erlaubt das – doch sollte man das ausnutzen? Ein Handwerker hält dagegen!

    • Archiv