Image
Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

zdh-modell

Mit einer Stimme Mehrheit für das ZDH-Modell gestimmt

 zdh-modell  

Nur mit einer Stimme Mehrheit hat die Vollversammlung des Westdeutschen Handwerkskammertags (WHKT) auf Schloss Raesfeld dem Plan zugestimmt, das Landes-Handwerk nach dem Modell des Zentralverbands des deutschen Handwerks (ZDH) zu organisieren. Gegenstimmen kamen vor allem von den Arbeitnehmer-Vizepräsidenten: So wie sie vor der jetzigen Abstimmung unzureichend informiert worden seine, würden sie künftig auch an Gewicht verlieren. Eine Straffung der Organisation und eine klarere Aussendarstellung sind die Ziele der Strukturreform, die im Jahr 2001 vollendet werden soll. Dabei dient der ZDH als Vorbild: Analog dazu soll über den beiden weiter bestehenden "Säulen" WHKT und Landesvereinigung der Fachverbände (LFH) das Dach des Nordrhein-Westfälischen Handwerkstags (NWHT) verstärkt werden. Zusammen mit dem NWHT-Vorsitzenden soll dann ein Generalsekretär oder Hauptgeschäftsführer Repräsentant des Handwerks im Land sein. Im Gespräch für diesen Posten ist NWHT-Geschäftsführer Thomas Köster. Neben einer personellen Aufstockung der NWHT-Geschäftsstelle mit Umzug in das WHKT-Gebäude, soll später auch die Landes-Gewerbeförderungsstelle (LGH) in den Verbund einbezogen werden. Die Hauptkritikpunkte bezogen sich auf die Zusammenarbeit von Arbeitgebern und Arbeitnehmern, die als gefährdet angesehen wird, und auf die künftige NWHT-Spitze, die viel stärker als "Sprecher der Unternehmer" auftreten werde.

Image
Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

ZDH

Der Misere folgt die Reform

Nach der Insolvenz von handwerk.de: Die ZDH-Vollversammlung hat sich zu ihrer Spitze bekannt, wenn auch nur verhalten zu Schleyer.

Image
Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Handwerks-Aktionen

"Raus aus der Vereinzelung"

Mit einer Serie von Aktionsforen und Kundgebungen will das nordrhein-westfälische Handwerk künftig öffentlich Flagge zeigen, um auf seine Existenzprobleme hinzuweisen. Ein erster Höhepunkt der Kampagne ist am 21. Juni vorgesehen, dem Eröffnungstag der Handwerksmesse NRW.

Nachhaltigkeit im Handwerk.
Foto: Carlsen Verlag / WHKT

Panorama

Neues Pixi-Buch erklärt Nachhaltigkeit im Handwerk

Aus deutschen Kinderzimmern ist das Pixi-Buch nicht wegzudenken. Ein neues Heft soll jungen Lesern jetzt vermitteln, wie nachhaltig das Handwerk ist.

Image
Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Neues Gebührenmodell

GEZ: Ein bisschen weniger teuer

Die Ministerpäsidentenkonferenz modifiziert das neue Rundfunkgebührenmodell. Für den Mittelstand wird es gegenüber den bisherigen Plänen etwas günstiger.

Wir haben noch mehr für Sie!

Praktische Tipps zur Betriebsführung und Erfahrungsberichte von Kollegen gibt es dienstags und donnerstags auch direkt ins Postfach: nützlich, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an - schnell und kostenlos!
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.