Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Fass ohne Boden

Restauratoren vor dem Aus

Die Rettungsversuche sind gescheitert: Für das Deutsche Zentrum für Handwerk und Denkmalpflege (ZHD) in Fulda ist ein Insolvenzverfahren eingeleitet worden.

Die Rettungsversuche sind gescheitert: Für das Deutsche Zentrum für Handwerk und Denkmalpflege (ZHD) in Fulda ist ein Insolvenzverfahren eingeleitet worden.

Die ZHD-Fachleute haben sich weltweit in Denkmalschutzprojekten einen Namen gemacht. In seinen Fortbildungskursen bildet das Zentrum Handwerker zu Restaurierungsexperten aus. Das ZHD unterhält Außenstellen in Brandenburg, Thüringen, Sachsen-Anhalt, Polen und Russland.

Wie die "Fuldaer Zeitung" berichtet, hat das Land Hessen entschieden, keine Millionenspritze für den Erhalt des Zentrums zur Verfügung zu stellen. Begründung: Die finanziellen Risiken seien zu groß.

Wegen des starken Rückgangs öffentlicher Aufträge hatte der ZHD-Vorstand bereits im Juli einen vorläufigen Insolvenzantrag gestellt. Der anlaufenden Rettungsaktion wurde Zeit bis Ende September gegeben. Doch die Suche nach einem zukunftsträchtigen Konzept für das Zentrum blieb erfolglos.

Es gibt aber auch Hoffnung auf einen Neuanfang, wie die "Fuldaer Zeitung" weiter berichtet: Bei einem tragfähigen Konzept mit geändertem Arbeitsschwerpunkt habe das Land Hessen Gelder in Aussicht gestellt.

Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Online-Datenbank

Datenbank für Denkmalpfleger

Betriebe, die in der Denkmalpflege tätig sind, können sich jetzt für 50 Euro im Jahr in eine Online-Datenbank eintragen lassen.

Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Abrissbirne für den Denkmalschutz

Abrissbirne für den Denkmalschutz

Die jüngsten Pläne aus dem Finanzministerium lassen Deutschlands Denkmalpfleger schneller altern. Hintergrund: Offenbar will Hans Eichel die Sonderabschreibungen kippen, mit denen bislang der Denkmalschutz belohnt wurde. „Volkswirtschaftlich wäre diese Maßnahme unsinnig“, sagt ZDH-Experte Ulf Schreyögg.

Foto: Gajus - stock.adobe.com

Gefahren vermeiden vor der drohenden Insolvenz

Die 5 größten Fehler in der Krise!

Was tun, wenn die Insolvenz droht? Rettungsversuche sind anständig, aber extrem riskant. Gehen sie schief, drohen schwere Strafen. Teil 1: Die größten strafrechtlichen Fehler — und wie Sie solche Risiken umgehen!

Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Archiv

Moderner Baustoff verleiht Burg alten Glanz

Die Johann Meinders GmbH fertigt für die Evenburg Fassadenelemente aus glasfasermodifiziertem Beton. In dieser Burg findet der Tag der niedersächsischen Denkmalpflege statt.

Wir haben noch mehr für Sie!

Praktische Tipps zur Betriebsführung und Erfahrungsberichte von Kollegen gibt es dienstags und donnerstags auch direkt ins Postfach: nützlich, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an - schnell und kostenlos!
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.