Foto: pathdoc - fotolia.com
Eine Frau nimmt eine Sprachnachricht auf.

Inhaltsverzeichnis

Software

Whatsapp-Recorder: die etwas andere Sprachnachricht

Mehr Kontrolle bei Sprachnachrichten: Mit dieser neuen Whatsapp-Funktion können Sie Ihre Botschaften vor dem Senden abhören. Und bei Nichtgefallen verwerfen.

Auf einen Blick

  • Sprachsteuerung im Trend: 59 Prozent der Deutschen reden mit ihrem Smartphone, hat der IT-Verband Bitkom ermittelt.
  • Für Android-Geräte bietet Whatsapp nun eine neue Form der Sprachnachricht an. Name: Whatsapp Recorder. Der bietet Ihnen vor dem Versenden der Nachricht Kontrollmöglichkeiten.
  • Bildergalerie: So nutzen Sie den Whatsapp Recorder.

Reden ist das neue Schreiben – das ist ein unaufhaltbarer Smartphone-Trend.

Mehrheit nutzt Sprachsteuerung bereits

Schon 59 Prozent der deutschen Smartphone-Nutzer bedienen ihr Gerät per Spracheingabe, hat der IT-Verband Bitkom im Frühjahr ermittelt.

Gut die Hälfte der Nutzer, die mit ihrem Smartphone reden, verwenden die Spracheingabe auch zum Versenden von Nachrichten. Ihnen gibt Whatsapp nun eine weitere Sprachfunktion an die Hand. Aktuell ist die Funktion allerdings auf Android-Geräte beschränkt.

So war es bisher: Mit Druck auf das Mikrofon-Symbol neben dem Texteingabe-Feld startet die Aufnahme einer Sprachnachricht. Sobald sich der Daumen vom Smartphone löst, wird die Nachricht unwiderruflich versendet. Egal, ob man noch nicht fertig war, zu viel gestammelt hat oder in Gedanken versunken an der eigentlichen Botschaft vorbeigeredet hat.

Whatsapp Recorder - die neue Sprachnachricht

Hier schafft Whatsapp Recorder Abhilfe: Die neue Sprachnachrichten-Funktion lässt sich ähnlich leicht bedienen, gibt dem Nutzer aber mehr Kontrolle.

So funktioniert die neue Sprachnachricht: Statt auf das Mikrofon-Symbol drücken Sie links daneben auf das Büroklammer-Symbol, danach auf „Audio“, dann auf „Aufnahme mit Whatsapp“. Jetzt können Sie eine bis zu 15 Minuten lange Nachricht aufnehmen. Sie lässt sich nach der Aufnahme zur Kontrolle abspielen – und mit Druck auf „Senden“ an den gewünschten Kontakt schicken.

Bildergalerie: Whatsapp Recorder - so nutzen Sie die Funktion

Frustriert von der Mitarbeitersuche?

handwerk.com und die Schlütersche helfen Ihnen Ihre offenen Stellen einfach, zeit- und kostensparend mit den richtigen Kandidaten zu besetzen! Mehr als 500 Betriebe vertrauen uns bei der Mitarbeitersuche!

Jetzt Bewerber finden!

Wir haben noch mehr für Sie!

Praktische Tipps zur Betriebsführung und Erfahrungsberichte von Kollegen gibt es dienstags und donnerstags auch direkt ins Postfach: nützlich, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an - schnell und kostenlos!
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.

Kommunikation

Sprachnachrichten mit Kunden: Nützlich oder überflüssig?

Auch wenn sie eher im privaten Bereich genutzt werden, sind Sprachnachrichten im geschäftlichen Alltag hilfreich. Vorausgesetzt, Sie beachten einige Regeln.

    • Kommunikation, Strategie

Panorama

Unfreiwillig berühmt: Elektriker bringt Millionen zum Lachen

Als Model für Symbolfotos wollte Elektriker Arató István seine Rente aufbessern. Ergebnis: viele Lacher. Das Netz feiert ihn als „Versteck den Schmerz Harold“.

    • Panorama

Personalbeschaffung

Social Media: 10 kreative Ideen für die Azubi-Suche

Sie wollen Social Media für die Azubi-Suche nutzen und haben keine Idee? Hier sind 10 Beispiele für kreative Stellenanzeigen auf Instagram!

    • Personalbeschaffung, Online Marketing, Personal
Whatsapp-business-tipps.jpeg

Strategie

Akquise: Preisverhandlungen per Whatsapp Business

Aufträge per Messenger? Whatsapp Business ist für ihn „Auftragsfilter und Kundenmagnet“. 5 Whatsapp-Tipps für Kollegen von Handwerksmeister Stefan Bohlken.

    • Strategie, Preise, Digitalisierung + IT