Foto: pathdoc - fotolia.com

Software

Whatsapp-Recorder: die etwas andere Sprachnachricht

Mehr Kontrolle bei Sprachnachrichten: Mit dieser neuen Whatsapp-Funktion können Sie Ihre Botschaften vor dem Senden abhören. Und bei Nichtgefallen verwerfen.

Auf einen Blick

  • Sprachsteuerung im Trend: 59 Prozent der Deutschen reden mit ihrem Smartphone, hat der IT-Verband Bitkom ermittelt.
  • Für Android-Geräte bietet Whatsapp nun eine neue Form der Sprachnachricht an. Name: Whatsapp Recorder. Der bietet Ihnen vor dem Versenden der Nachricht Kontrollmöglichkeiten.
  • Bildergalerie: So nutzen Sie den Whatsapp Recorder.

Inhaltsverzeichnis

Reden ist das neue Schreiben – das ist ein unaufhaltbarer Smartphone-Trend.

Mehrheit nutzt Sprachsteuerung bereits

Schon 59 Prozent der deutschen Smartphone-Nutzer bedienen ihr Gerät per Spracheingabe, hat der IT-Verband Bitkom im Frühjahr ermittelt.

Gut die Hälfte der Nutzer, die mit ihrem Smartphone reden, verwenden die Spracheingabe auch zum Versenden von Nachrichten. Ihnen gibt Whatsapp nun eine weitere Sprachfunktion an die Hand. Aktuell ist die Funktion allerdings auf Android-Geräte beschränkt.

So war es bisher: Mit Druck auf das Mikrofon-Symbol neben dem Texteingabe-Feld startet die Aufnahme einer Sprachnachricht. Sobald sich der Daumen vom Smartphone löst, wird die Nachricht unwiderruflich versendet. Egal, ob man noch nicht fertig war, zu viel gestammelt hat oder in Gedanken versunken an der eigentlichen Botschaft vorbeigeredet hat.

Whatsapp Recorder - die neue Sprachnachricht

Hier schafft Whatsapp Recorder Abhilfe: Die neue Sprachnachrichten-Funktion lässt sich ähnlich leicht bedienen, gibt dem Nutzer aber mehr Kontrolle.

So funktioniert die neue Sprachnachricht: Statt auf das Mikrofon-Symbol drücken Sie links daneben auf das Büroklammer-Symbol, danach auf „Audio“, dann auf „Aufnahme mit Whatsapp“. Jetzt können Sie eine bis zu 15 Minuten lange Nachricht aufnehmen. Sie lässt sich nach der Aufnahme zur Kontrolle abspielen – und mit Druck auf „Senden“ an den gewünschten Kontakt schicken.

Bildergalerie: Whatsapp Recorder - so nutzen Sie die Funktion

Kommunikation

Solider Auftritt: Profi-Tipps für Whatsapp-Nutzer

Gibt es Regeln für die richtigen Umgangsformen mit Whatsapp? Ein Handwerksmeister berichtet Peinliches aus seinem Kollegenkreis. Und eine Knigge-Trainerin klärt auf, was man bei der Whatsapp-Kommunikation beachten sollte.

Digitalisierung + IT

Whatsapp im Handwerk – erlaubt oder nicht?

Whatsapp verbietet in seinen AGB ausdrücklich die nicht-private Nutzung des Messengers. Müssen Betriebe, die per Whatsapp mit Kunden oder Mitarbeitern kommunizieren, nun damit rechnen, rechtlich verfolgt zu werden?

Kommunikation

Whatsapp-Nutzung hat Grenzen: Ihre Rechte und Pflichten als Arbeitgeber

Whatsapp spart Handwerksbetrieben viel Zeit. Doch gilt das auch für Urlaubsanträge oder Krankmeldungen? Diese Beispiele zeigen, was Arbeitgeber beachten müssen.

Kommunikation

Whatsapp als Kommunikationszentrale im Betrieb – geht das?

Als App für schnelle, direkte Absprachen hat Whatsapp das Handwerk erobert. Aber der Messenger kann noch viel mehr, meint unser Experte.