Image
Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Kraftfahrzeug-Handwerk ist Antriebsmotor

Kraftfahrzeug-Handwerk ist Antriebsmotor

Als wichtigstes Standbein der deutschen Wirtschaft sieht Verkehrsminister Kurt Bodewig das Kfz-Gewerbe. Für einen Verband, der mehr als 50.000 Kfz-Betriebe mit rund 540.000 Beschäftigten, 100.000 Lehrlingen und einem Umsatz von über 285 Milliarden Mark repräsentiere, sei es wichtig, dass trotz der Terrorakte in den USA Optimismus und Zukunftsglaube die Oberhand gewinnen. Die wirtschaftliche Entwicklung hänge entscheidend davon ab, wie öffentlich darüber diskutiert werde.

Als wichtigstes Standbein der deutschen Wirtschaft sieht Verkehrsminister Kurt Bodewig das Kfz-Gewerbe. Für einen Verband, der mehr als 50.000 Kfz-Betriebe mit rund 540.000 Beschäftigten, 100.000 Lehrlingen und einem Umsatz von über 285 Milliarden Mark repräsentiere, sei es wichtig, dass trotz der Terrorakte in den USA Optimismus und Zukunftsglaube die Oberhand gewinnen. Die wirtschaftliche Entwicklung hänge nämlich auch entscheidend davon ab, wie öffentlich darüber diskutiert werde, sagte der Minister anlässlich der 29. Bundestagung des Kfz-Gewerbes.

Im Hinblick auf die Politik der Bundesregierung betonte der Minister, dass es trotz der Geschehnisse des 11. September keinen Anlass gebe, die Grundsätze einer soliden Haushalts- und Finanzpolitik über Bord zu werfen. "Wir haben die steuer- und finanzpolitischen Weichen richtig gestellt. Und das wird auch das Kraftfahrzeug-Handwerk spüren, etwa durch eine verstärkte Binnennachfrage," betonte Bodewig.

Motor für Entwicklung des Arbeitsmarktes

Die Automobilbranche sei insgesamt ein wichtiger Innovationsmotor. Bei der Entwicklung von Kraftfahrzeugen zeige sie immer wieder Kreativität und Einfallsreichtum. Es zahle sich aus, dass die Aufwendungen für Forschung und Entwicklung beinahe verdreifacht wurde. Diese Investitionen garantierten nicht nur eine hohe Qualität, sondern seien auch Motor für eine gute Entwicklung auf dem Arbeitsmarkt. Nach wie vor hänge in Deutschland jeder siebte Arbeitsplatz von der Produktion, dem Vertrieb und der Nutzung des Automobils ab.

Die solide Haushalts- und Finanzpolitik mache sich aber auch im Verkehrsbereich positiv bemerkbar. Das Niveau der Investitionen in die Verkehrsinfrastruktur sei nach Jahren der Stagnation unter der alten Bundesregierung nun auf neue Rekordhöhen gebracht worden. So seien beispielsweise im Etat des Straßenbauhaushaltes für das kommende Jahr 10,8 Milliarden Mark vorgesehen. Dies sichere die Mobilität von Morgen.

Image
Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

bau/rohbau.jpg

Bodewig sieht Ende der Bau-Krise

Bundesbauminister Kurt Bodewig (SPD) sieht gute Chancen für eine baldige Erholung des krisengeschüttelten Baumarktes. "Ich denke, die Talsohle wird Ende dieses Jahres erreicht sein", sagte Bodewig.

Image
Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Bau/baustelle10.jpg

Bodewig sieht Chancen für Aufschwung

Bundesbauminister Kurt Bodewig (SPD) sieht gute Chancen für einen Aufschwung in der deutschen Bauwirtschaft. Das zu erwartende Wirtschaftswachstum, die Zunahme der Haushalte und die sinkende Arbeitslosigkeit begünstigten eine neue Dynamik, sagte Bodewig.

Image
Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Klimmt: Starke Förderung von KMU am Bau

Klimmt: Starke Förderung von KMU am Bau

Um der Baubranche wieder auf die Beine zu helfen, "muss die öffentliche Hand in der Lage sein zu investieren", sagt Bundesbauminister Reinhard Klimmt. Die Programme des Ministeriums trügen dazu bei, die Beschäftigung gerade in kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) zu fördern.

Image
Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Automarkt

Senioren bremsen Automarkt

Harte Zeiten für das Kfz-Gewerbe: Weil die Bevölkerung überaltert, schrumpelt der Autoabsatz.

Wir haben noch mehr für Sie!

Praktische Tipps zur Betriebsführung und Erfahrungsberichte von Kollegen gibt es dienstags und donnerstags auch direkt ins Postfach: nützlich, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an - schnell und kostenlos!
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.