Wer nach dem ersten Abschluss in Vollzeit arbeitet und sich weiterbildet, hat keinen Anspruch auf Kindergeld.
Foto: pathdoc - stock.adobe.com

Steuern

Kein Kindergeld für berufsbegleitende Weiterbildung

Kindergeld gibt es auch für volljährige Kinder in der Ausbildung. Doch was ist, wenn es sich um ein Aufbaustudium neben dem Job handelt?

Hat ein volljähriges Kind eine Ausbildung in einem anerkannten Ausbildungsberuf abgeschlossen, dann besteht der Anspruch auf Kindergeld nur noch, wenn ein weiterer Ausbildungsgang ein Teil der Erstausbildung ist und die Ausbildung die hauptsächliche Tätigkeit des Kindes bildet. Handelt es sich hingegen um eine berufsbegleitende Weiterbildung, während das Kind schon berufstätig ist, dann besteht der Anspruch nicht. Das hat der Bundesfinanzhof (BFH) entschieden.

Wie viel Geld mehr verdienen Sie mit dem Meistertitel?

Mit einem Meistertitel verdienen Handwerker mehr Geld als ohne. Wie viel das ausmacht, verrät ein aktueller Gehaltsvergleich.
Artikel lesen

Der Fall: Die Tochter der Klägerin studierte in einem Dualen Studiengang Betriebswirtschaftslehre mit einem Abschluss als Bachelor. Nach dem erfolgreichen Abschluss des Studiums schloss die Tochter einen Arbeitsvertrag über eine Vollzeitstelle ab. Dann begann sie berufsbegleitend ein Masterstudium im Fach Wirtschaftspsychologie mit Vorlesungen am Abend und teilweise am Samstag. Die Familienkasse lehnte weitere Kindergeldzahlungen ab, da die Tochter die Erstausbildung abgeschlossen habe.

Das Urteil: Der BFH gab der Familienkasse recht. Zwar können mehrere Ausbildungsabschnitte zu einer einheitlichen Erstausbildung zusammengefasst werden, wenn sie in einem engen sachlichen Zusammenhang stehen. Doch für Kinder, die das 25. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, besteht nach Abschluss einer erstmaligen Berufsausbildung oder eines Erststudiums nur dann ein Kindergeldanspruch, wenn sie keiner Erwerbstätigkeit nachgehen, die regelmäßig mehr als 20 Wochenstunden umfasst. Das sei hier nicht der Fall. (Urteil vom 11. Dezember, Az. III R 26/18).

Auch interessant:

Bauherr lässt Minijobber aufs Dach: 680.000 Euro Schaden

Auch erfahrene Bauhelfer ersetzen keinen Fachbetrieb. Den Beweis liefert ein verunglückter Dachdecker-Versuch, der im Großbrand endete.
Artikel lesen

Qualität hat ein Kürzel: Meister heißen „me.“

Eine Handwerkskammer stellt Meistern in ganz Deutschland das Kürzel „me.“ zur Nutzung auf Visitenkarten und Co. zur Verfügung. Hilft das beim Marketing?
Artikel lesen
Image
Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Urteil

Wann endet das Kindergeld nach dem Studium?

Bisher galt: Mit dem Termin der Abschlussprüfung endet auch das Kindergeld für Studenten – ganz egal, wann es die Ergebnisse gibt. Ein neues Urteil könnte das nun ändern.

Image
Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Tauziehen ums Kindergeld geht weiter

Tauziehen ums Kindergeld geht weiter

Noch immer ist eine Klage um Kindergeld für Volljährige in der Schwebe. So können Eltern das Kindergeld auch ohne richterlichen Beschluss retten.

Image
Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Kindergeld im Fadenkreuz der Gerichte

Kindergeld im Fadenkreuz der Gerichte

Eltern, deren Kinder volljährig sind, müssen bei zu hohen Einkünften und Bezügen der Kinder um ihren Anspruch auf Kindergeld und sämtliche damit verbundenen steuerlichen Vergünstigungen bangen. Deutschlands Richter hatten alle Hände voll zu tun, den zahlreichen Klagen betroffener Eltern Herr zu werden.

Image
Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Steuertipps

Kindergeld-Urteile lassen hoffenKindergeld-Urteile lassen hoffen

Bei volljährigen Kindern stoppte die Familienkasse die Auszahlung des Kindergeldes bisher zu willkürlich. Neue Spielregeln bei der Ermittlung der kindergeldschädlichen Einkünfte und Bezüge machen Hoffnung auf mehr.

Wir haben noch mehr für Sie!

Praktische Tipps zur Betriebsführung und Erfahrungsberichte von Kollegen gibt es dienstags und donnerstags auch direkt ins Postfach: nützlich, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an - schnell und kostenlos!
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.