Foto: Fotostudia - by Anna Hartwig

Marketing und Werbung

Marketing-Praxisbericht: „Wir sind regelmäßig aktiv!“

Erst eine neue Website – und dann ganz klassisch Flyer? Handwerksmeister Thorben Werner erläutert, worin der Schlüssel seines Marketingerfolgs lag.

Von Birgit Lutzer

Unkoordinierte Marketing-Einzelmaßnahmen gehen ins Leere. Von Anfang an richtig gemacht haben es dagegen Malermeister Thorben Werner und seine Frau Christina. Mit externer Unterstützung haben sie einen neuen Firmenauftritt umgesetzt und eine Marketingstrategie entwickelt. Im Interview berichten sie von ihren Erfahrungen.

 

Seit wann haben Sie die neue Website und den Flyer?

Thorben Werner: Fertig ist alles seit Anfang des Jahres. Auch der Firmenwagen ist so gestaltet, dass ein Wiedererkennungs-Effekt entsteht. Die Planung begann im Spätsommer 2017. Der Grund war eine Betriebs-Umstrukturierung. Mit einher ging die Entscheidung, sich auf Privatkunden zu konzentrieren.

 

Inwieweit haben Sie externe Dienstleister eingeschaltet?

Christina Werner: Unsere Kernkompetenz liegt in der Raumgestaltung. Deshalb haben wir einen Berater und eine Agentur eingeschaltet. Diese haben zusammen mit uns die Ziele und die Maßnahmen festgelegt, bevor es an die Umsetzung ging.

 

Das bedeutet also, Sie haben neben Website und Flyer einen Marketingplan?

Thorben Werner: Genau. Wir haben vorher geprüft, wo unsere Zielkunden leben. Und genau dort verteilen wir unsere Flyer. Hinzu kommen Anzeigen in Stadtteilzeitungen und Präsenz in wichtigen Online-Verzeichnissen.

 

Wie erfolgreich ist diese Vorgehensweise nach erster Erfahrung?

Thorben Werner: Wir haben die Zahl der Anfragen erhöht und bereits einige Neukunden gewonnen. Wir machen weiter so!

 

Auch interessant:

Marketing und Werbung

Serie: Wirkungsvoll vermarktet! So werben Handwerker

Wie erreichen Handwerker ihre Kunden am besten? Welche Inhalte und Kanäle sind gefragt? In dieser Kurzinterview-Reihe verraten Unternehmer wie sie werben. Teil 2: Zeigen, was man kann.

Marketing und Werbung

Wenig Auslastung? Starten Sie eine Mini-Kampagne!

Mancher Betrieb kann sich vor Anfragen kaum retten, während andere Handwerker Däumchen drehen. Eine Mini-Werbekampagne mit abgestimmten Maßnahmen kann die Rettung bei einer Auslastungsflaute sein.

Politik und Gesellschaft

Frauen im Blaumann - nicht immer akzeptiert

Wenn Christina Fingerhut zu Kunden kommt oder nach Feierabend einkaufen geht, zieht sie die Blicke auf sich. Für die Handwerksmeisterin ist der Blaumann normal, für viele andere offenbar noch nicht.

4 Tipps für den Erfolg via Facebook

Die goldenen Zeiten auf Facebook für Handwerker sind jetzt, denn noch sind dort nur wenige Kollegen aktiv. Viel falsch machen können Sie also nicht – wenn Sie diese 4 Tipps beachten.

Tipps, Downloads und News für Ihren Betrieb:der handwerk.com-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen handwerk.com-Newsletter!