Nutzt Ihnen die vereinfachte Überbrückungshilfe etwas?
Foto: Alan Smithers - stock.adobe.com, Montage: handwerk.com

Corona

Vereinfachte Überbrückungshilfe: Nutzt Ihnen die etwas?

Weichere Zugangsbedingungen erleichtern Anträge für die zweite Phase der Corona-Überbrückungshilfe. Kann Ihr Betrieb davon profitieren?

Sollten Sie die Umfrage nicht sehen können, folgen Sie einfach diesem Umfrage-Link, um teilzunehmen.

So wurde abgestimmt: Klicken Sie hier um das aktuelle Ergebnis der Umfrage zu sehen.

Auch interessant:

Zudem werden die KMU-Deckelungsbeträge von 9.000 beziehungsweise 15.000 Euro gestrichen.

Überbrückungshilfe wird verlängert, vereinfacht und ausgeweitet

Die Überbrückungshilfe wird bis Ende des Jahres verlängert. Zudem werden die Zugangsbedingungen abgesenkt und die Fördersätze steigen.
Artikel lesen

Dafür brauchen sie einen Steuerberater. Hier sind Tipps für die Vorbereitung.

Jetzt Überbrückungshilfe beantragen mit dem Steuerberater

Ab sofort können Sie einen Antrag auf Überbrückungshilfe stellen. Was Ihr Steuerberater dafür tun muss und was Sie das kostet, erfahren Sie hier.
Artikel lesen

-Anzeige-

Zudem werden die KMU-Deckelungsbeträge von 9.000 beziehungsweise 15.000 Euro gestrichen.
Foto: Jochen Netzker - stock.adobe.com

Corona

Überbrückungshilfe wird verlängert, vereinfacht und ausgeweitet

Die Überbrückungshilfe wird bis Ende des Jahres verlängert. Zudem werden die Zugangsbedingungen abgesenkt und die Fördersätze steigen.

Foto: handwerk.com

1-Klick-Umfrage

Werden Sie Überbrückungshilfe beantragen?

Nach der Corona-Soforthilfe kommt nun die Überbrückungshilfe für Betriebe, die nach wie vor unter Umsatzeinbußen leiden. Werden Sie Überbrückungshilfe beantragen?

Haben Sie schon eine Rückmeldung bekommen oder warten Sie noch? Machen Sie mit bei der aktuellen Umfrage auf handwerk.com!
Foto: handwerk.com

Umfrage

Corona-Hilfe beantragt – Haben Sie schon eine Rückmeldung?

Bund und Länder haben in der Corona-Krise zahlreiche Förderprogramme aufgelegt. Sie haben Hilfen beantragt: Aber haben Sie auch schon eine Rückmeldung?

Unbürokratische Hilfe bekamen Unternehmen zu Beginn der Corona-Krise. Doch die Behörden prüfen, wer berechtigt war und fordern Geld zurück.
Foto: flydragon - stock.adobe.com - Montage: handwerk.com

Corona

Rückforderung von Corona-Hilfen: Kennen Sie Betroffene?

Unbürokratische Hilfe bekamen Unternehmen zu Beginn der Corona-Krise. Doch die Behörden prüfen, wer berechtigt war und fordern Geld zurück. Kennen Sie Betroffene?

Wir haben noch mehr für Sie!

Praktische Tipps zur Betriebsführung und Erfahrungsberichte von Kollegen gibt es dienstags und donnerstags auch direkt ins Postfach: nützlich, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an - schnell und kostenlos!
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.