Bringt das Licht dahin, wo es gebraucht wird: Arne Bartels will mehr Betriebe und Gewerbekunden mit sparsamer LED-Lichttechnik ausstatten.
Foto: Martina Jahn
Bringt das Licht dahin, wo es gebraucht wird: Arne Bartels will mehr Betriebe und Gewerbekunden mit sparsamer LED-Lichttechnik ausstatten.

Innovative Leuchten

Sparsam und nachhaltig: LED-Lichtplanung für Betriebe

Arne Bartels produziert modulare LED-Leuchten, übernimmt für Kunden die Lichtplanung – und installiert die kostensparende Technik mit seinem Handwerksbetrieb. Nun sucht er Partner.

Auf einen Blick:

  • Wie Unternehmen bei der Beleuchtung Geld sparen, damit beschäftigt sich Arne Bartels. Mithilfe einer Bestandsaufnahme, Beratung und Planung erstellt er die Lichtplanung für Gewerbekunden.
  • Die LED-Leuchten stellt sein Unternehmen Greenius selbst her. Das Besondere daran ist eine modulare Bauweise. Bei Defekten reicht der Austausch einzelner Komponenten – das vermeidet Müll und spart Geld.
  • Auch ein Elektrobetrieb gehört zu Greenius. Mit anderen Handwerkern will Bartels so kooperieren, dass auch sie ihren Kunden seine Lichtplanung anbieten können.

Weniger Energie verbrauchen, dabei Kosten sparen und nachhaltig agieren – dieses nachhaltige Ziel verfolgt Arne Bartels für seine Kunden seit mehr als zehn Jahren. Seit 2013 entwickelt er unter der Marke „Greenius“ LED-Leuchtmittel und erneuert damit Beleuchtungsanlagen von Gewerbe- , Industrie- und Handwerksunternehmen.

„Das Thema Leuchtmittel begleitet mich beruflich schon länger. Mit meiner Selbstständigkeit wollte ich mich voll auf die Weiterentwicklung von gewerblich genutzten LEDs konzentrieren“, sagt der gelernte Produktionstechniker und Kommunikationswirt. Im Keller seines Wohnhauses in Lüneburg sei er damals gestartet.

Modularer Aufbau vermeidet Elektroschrott

Der besondere Ansatz von Greenius: Die Leuchtmittel sind so aufgebaut, dass bei dem Defekt einer Komponente – wie zum Beispiel dem Treiber - nicht das gesamte Produkt ersetzt werden muss. „Diesen modularen Ansatz verfolgen wir schon lange für viele unserer Produkte“, betont Arne Bartels. Durch die Anpassung einzelner Komponenten könne er außerdem flexibel auf Kundenwünsche und Projekte eingehen.

Dass Greenius mit diesem Konzept eine Nische gefunden hat, die bei Gewerbe- und Industriekunden beliebt ist, zeige die Nachfrage: 2016 ist das Unternehmen deshalb nach Bardowick in eine Gebäude mit mehr Büro- und Lagerfläche umgezogen.

Mit diesem Tool können Sie Energiekosten senken

Kennen Sie die Energiekostentreiber in Ihrem Betrieb? Wenn nicht, können Sie sie mit dem kostenlosen E-Tool ermitteln und Einsparpotenziale aufdecken.
Artikel lesen

Vorteile von LED-Technik sinnvoll einsetzen

Bartels begeistert an den LED-Leuchtmitteln nicht nur die Langlebigkeit und das Energieeinsparpotenzial, sondern auch die Tatsache, dass man die Lichtquelle „gezielt dahin ausrichten kann, wo man das Licht braucht“. Deshalb verfolgt Greenius den Ansatz: Erst planen, dann handeln. „Manchmal stellt sich bei der Bestandsaufnahme heraus, dass in einem Raum weniger Leuchtmittel gebraucht werden. In anderen Unternehmen sehen wir, dass das Licht gar nicht da ist, wo es eigentlich benötigt wird – beispielsweise in Lagerbereichen“, berichtet der Unternehmer.

Greenius erstellt auf Wunsch auch eine Wirtschaftlichkeitsrechnung für das neue Lichtkonzept. Darin legt der Betrieb seinen Kunden dar, wie viel Geld sie mit moderner Lichttechnik sparen können und ab wann sich die Investition amortisiert.

Hersteller und Handwerker

2019 hat Bartels gemeinsam mit Elektromeister Marcel Schütt einen eigenen Elektroinstallationsbetrieb gegründet. „Wir haben damit auf die steigende Nachfrage nach Installationen unserer Leuchten reagiert“, begründet er die Entscheidung. Mittlerweile beschäftigen sie zwei weitere Handwerker.

Mit dem Einstieg in das Elektrohandwerk ging für Bartels noch eine andere Tür auf: Greenius bietet mittlerweile auch anderen Elektrobetrieben an, die Lichtplanung für sie zu erstellen. Dafür bekommen die Planer in Bardowick Daten, wie beispielsweise Laden- oder Hallenpläne der Kunden. Der Vorteil für die Partnerbetriebe: Sie kaufen die LED-Produkte ohne Zwischenhändler bei Greenius ein, verkaufen sie ihren Kunden weiter und übernehmen die Montage und Abrechnung selbst.

Da sich bislang nicht viele Elektrobetriebe auf das Thema Beleuchtung spezialisiert haben, sieht Bartels in dieser Kooperation großes Potenzial: „Die Betriebe profitieren, weil sie innovative Lichtkonzepte anbieten, und ihre Kunden können Geld und Energie sparen“, sagt Bartels.

Tipp: Wenn Sie mehr zum Thema Strategie erfahren möchten, abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von handwerk.com. Jetzt gleich anmelden!

Auch interessant:

Energiesparen: Diese Förderungen lohnen sich für Handwerker

Zuschüsse und Förderkredite können Betriebe für die Sanierung von Betriebsstätten beantragen. Welche lohnen sich für Sie und wofür genau gibt es Gelder?
Artikel lesen

Angebotsrechner: So teuer sind Ihre Angebote wirklich

Wie viel Zeit und Kosten investieren Sie in Kostenvoranschläge? Mit unserem Angebotskostenrechner rechnen Sie richtig – und lassen Kunden dafür zahlen.
Artikel lesen

Betrieb geschlossen „bevor uns die Bürokratie kaputt macht“

Michael Hoff liebt seine Arbeit. Doch die Bürokratie sei für einen Handwerksbetrieb nicht mehr zu bewältigen. Trotz guter Auftragslage zieht Hoff die Konsequenzen.
Artikel lesen

Frustriert von der Mitarbeitersuche?

handwerk.com und die Schlütersche helfen Ihnen Ihre offenen Stellen einfach, zeit- und kostensparend mit den richtigen Kandidaten zu besetzen! Mehr als 500 Betriebe vertrauen uns bei der Mitarbeitersuche!

Jetzt Bewerber finden!

Wir haben noch mehr für Sie!

Praktische Tipps zur Betriebsführung und Erfahrungsberichte von Kollegen gibt es dienstags und donnerstags auch direkt ins Postfach: nützlich, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an - schnell und kostenlos!
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.
Gestalten mit Licht: In dieser Küche hat die Tischlerei Schulmeyer eine indirekte Beleuchtungslösung realisiert. 

Holzhelden

Kunden begeistern – mit Licht

Im richtigen Licht kommen schöne Möbel noch besser zur Geltung. Diese Tischler wissen das zu nutzen. Sie haben ihr Angebot um Lichtplanungen erweitert.

    • Holzhelden
Manuela Ostendorf spendiert Sonnencreme für Laufkundschaft und Sportler. Prävention und Information sind ihr beim Thema Hautschutz wichtig.

Für Urlauber und Sportler

Sonnenschutz-Spender: Handwerkerin bietet Sonnencreme-Service an

Weil Sonnenschutz nicht nur auf der Baustelle wichtig ist: Manuela Ostendorf hat einen Sonnencreme-Spender an ihrem Geschäft installiert. Damit will sie Gutes tun – und informieren.

    • Marketing und Werbung
Gabi und Thilo Diedrich sind „Die Gesundhausbauer“ und richten ihre Zimmerei konsequent in Richtung Nachhaltigkeit aus.

Aus der Praxis

Zukunftsfaktor Nachhaltigkeit: Dieser Betrieb setzt Maßstäbe

In der Zimmerei Diedrich ist Nachhaltigkeit keine leere Versprechung. Der Betrieb nutzt ökologisches Bauen gezielt als Wettbewerbsvorteil.

    • Strategie
Ostermann zeigte einen inspirierenden Rundgang durch einen wohnlich eingerichteten Messestand. 

Holzhelden

Holz-Handwerk: Ideen für ein schöneres, nachhaltigeres Wohnen

Lust auf die neuen Trends zum Gestalten? Bei den Partnern von Tischlern und Schreinern kommen viele kreative Ideen zusammen, die einen Blick wert sind.

    • Holzhelden