Die Mindestvergütung für Lehrlinge bleibt umstritten.
Foto: blende11.photo - stock.adobe.com

Politik und Recht

Was bringt der Azubi-Mindestlohn?

Der Mindestlohn soll Ausbildung attraktiver machen, doch die Wirkung ist umstritten: Denn Jugendlichen sind Arbeitsbedingungen wichtiger als Geld.

Für Auszubildende soll eine einheitliche Lohnuntergrenze gelten.
Foto: Wellnhofer Designs - stock.adobe.com

Politik und Gesellschaft

Streit um Azubi-Mindestlohn: "Keine Aufgabe der Politik"

Die geplante Lohnuntergrenze für Azubis kommt im Handwerk nicht gut an. Meisterin Kerstin Prause hat einen Alternativ-Vorschlag.

Azubis sollen künftig 504 Euro Mindestlohn monatlich erhalten.
Foto: Wordley Calvo Stock - stock.adobe.com, Montage: handwerk.com

Personal

504 Euro Azubi-Mindestlohn: Was halten Sie von der Untergrenze?

Das Bundesbildungsministerium will durchsetzen, dass Azubis mindestens 504 Euro Monatslohn erhalten. Ist die Höhe angemessen oder kaum bezahlbar? Was denken Sie?

Bundesbildungsministerin Anja Karliczek plant Medienberichten zufolge die Einführung einer Mindestausbildungsvergütung in Höhe von 504 Euro monatlich.
Foto: MEV Verlag GmbH, Germany

Mindestausbildungsvergütung

Azubi-Mindestlohn: Ministerin plant 504 Euro monatlich

Die Pläne zur Einführung eines Azubi-Mindestlohns werden konkreter. Doch was Bundesbildungsministerin plant, kommt weder im Handwerk noch bei Gewerkschaften gut an.

Foto: sewcream - stock.adobe.com

Steuern, Recht und Co.

Diese 12 Änderungen kommen 2021 auf Betriebe zu

Neues Jahr, neue Regeln – das ist auch 2021 nicht anders. Diese 12 Änderungen sollten Handwerksunternehmer zum Start ins Jahr kennen.

Azubis haben künftig nicht nur Anspruch auf den Azubi-Mindestlohn, sie müssen nach der Berufsschule auch nicht mehr zurück in den Betrieb.
Foto: Wellnhofer Designs - stock.adobe.com

Azubi-Mindestlohn und „Bachelor Professional“

Bundestag beschließt Reform der Berufsbildung

Einführung des Azubi-Mindestlohns und die Einführung von Bezeichnungen wie dem „Bachelor Professional“. Das soll 2020 auf das Handwerk zukommen.

Zum Jahreswechsel soll der Azubi-Mindestlohn eingeführt werden. Außerdem soll es künftig neue Abschlussbezeichnungen der höheren Berufsbildung geben, darunter der „Bachelor Professional“.
Foto: 5second - stock.adobe.com

Berufsbildungsgesetz (BBiG)

Bundesrat stimmt für „Bachelor Professional“ und Azubi-Mindestlohn

Die Länderkammer gibt grünes Licht für Änderungen bei der beruflichen Bildung. Was sich zum 1. Januar 2020 ändert.

Zentrales Ergebnis: Gerade Handwerksbetriebe würde die Einführung einer solchen Untergrenze besonders treffen.
Foto: Edler von Rabenstein - stock.adobe.com

Mindestausbildungsvergütung

Azubi-Mindestlohn: Vielen Betrieben drohen höhere Kosten

Die Große Koalition will einen Mindestlohn für Azubis einführen, doch dessen Höhe ist bislang unbekannt. Dennoch hat ein Forschungsinstitut ausgerechnet, was auf Betriebe zukommen könnte.

Wir haben noch mehr für Sie!

Praktische Tipps zur Betriebsführung und Erfahrungsberichte von Kollegen gibt es dienstags und donnerstags auch direkt ins Postfach: nützlich, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an - schnell und kostenlos!
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.