Mitarbeiterbindung funktioniert auch über die Lohntüte.
Foto: K.- P. Adler - Fotolia.com

Neue Zahlen

Arbeitnehmer werden immer zufriedener

73 Prozent der Arbeitnehmer in Deutschland sind mit ihrem Arbeitsplatz zufrieden. Wer unglücklich ist, sucht Neues: Jeder Fünfte plant einen Jobwechsel.

Kritikgespräche sind oft ein notwendiges Übel.
Foto: Smailhodzic - stock.adobe.com, Montage: handwerk.com

Personalführung

Führen Sie Kritikgespräche?

Ein Mitarbeiter hat Probleme mit der Pünktlichkeit, der Sorgfalt oder den Kollegen: Da müssen Sie als Chef handeln. Hand aufs Herz – führen Sie Kritikgespräche?

Kommt es gehäuft zu Fehlzzeiten sind Mitarbeitergespräche ein notwendiges Übel.
Foto: Jeanette Dietl, stock.adobe.com

Personalführung

Fehlzeiten-Gespräche führen – besser zart als hart

Wenn ein Mitarbeiter sich dauernd krankmeldet, ist ein Fehlzeiten-Gespräch nötig. Dabei kommt es ganz besonders auf passende Formulierungen an.

Im Kritikgespräch sind Emotionen überflüssig.
Foto: dundanim - stock.adobe.com

Personal

Die sieben größten Fehler im Kritikgespräch

Ihr Mitarbeiter hinterlässt seinen Platz unaufgeräumt und überzieht die Mittagspause? Dann müssen Sie reagieren. Aber Achtung: In Kritikgesprächen lauern viele Fallen. Handwerkstrainerin Andrea Eigel nennt sieben Fehler.

Laut einer Lindedin-Umfrage ist Fairness für Mitarbeiter besonders wichtig, damit sie sich in einem Unternehmen wohl fühlen.
Foto: © Hiya Images - Corbis. All Rights Reserved.

Linkedin-Studie

Womit Arbeitgeber bei ihren Mitarbeitern punkten können

Fachkräfte an den eigenen Betrieb binden und sie nicht an die Konkurrenz verlieren – das wünschen sich vermutlich die meisten Unternehmer. Doch wie kann das gelingen?

Zwei von vielen anderen Argumenten, die für ein strategisches Betriebliches Gesundheitsmanagement sprechen.
Foto: maram - Fotolia

Betriebliches Gesundheitsmanagement

Gesundheitsförderung bindet Mitarbeiter

Wer sich für die Gesundheit seines Teams einsetzt, trägt nicht nur dazu bei, dass es fit für den Job ist. Welche positiven Effekte betriebliches Gesundheitsmanagement noch hat, ergibt eine aktuelle Studie.

Obermeister Michael Kals
Foto: Heiner Siefken

Personalführung

Das Klopapier-Syndrom

Im ARD-Talk mit Sandra Maischberger bekam ein Handwerksunternehmer ganze 2 Minuten Redezeit für seine Sicht auf Schule und Ausbildung. Wir haben ihm länger zugehört. Der Mann vermittelt soziale Kompetenz mit einem ungewöhnlichen Trick.

Foto: Martina Jahn

Cheftypen im Handwerk

"Vertrauen ist die Basis für motivierte Mitarbeiter"

Jan Grünewald will und kann sein Team nicht immer kontrollieren. Er lässt seinen Mitarbeitern viel Freiraum. Das Ergebnis: Sie arbeiten zuverlässig und motiviert, erzählt er im handwerk.com-Interview.

Bevor Sie zum Hammer greifen, können Sie noch eine Reihe sanfterer Register ziehen.
Foto: Sergio Martínez - stock.adobe.com

Personalführung

Was tun, wenn Mitarbeiter immer zu spät kommen?

Bei ständiger Unpünktlichkeit Ihrer Mitarbeiter müssen Sie handeln. Denn das Zuspätkommen zu Kunden und anderen Terminen wirkt sofort nach außen. Was können Sie tun, damit 8 Uhr auch 8 Uhr ist?

5 Schritte unterstützen Sie dabei, erfolgreich zu delegieren.
Foto: aris sanjaya - stock.adobe.com

Personalführung

Der Kreislauf des Delegierens schafft Entlastung

Kennen Sie das auch: Sie übertragen eine Aufgabe und dann wird sie nicht richtig erledigt? Willkommen im Teufelskreislauf der Missverständnisse! Handwerksmeister Olaf Ringeisen verrät, wie Sie da wieder herauskommen!

Wenn der Chef alles selbst entscheidet, entstehen enorm hohe Kosten durch unproduktive Zeiten.

Strategie

Die goldene Flex: Wenn fehlende Kompetenz zur Kostenfalle wird

Wer seine Mitarbeiter nicht mit allen nötigen Kompetenzen ausstattet, läuft schnell in Kostenfallen. handwerk.com-Autor Klaus Steinseifer hat damit so seine Erfahrungen gemacht, Stichwort: „goldene Flex“.

Chefs, die alles im Betrieb kontrollieren, demotivieren mit ihrem Verhalten ihre Mitarbeiter und schaden zudem dem Betrieb.
Foto: Firma V - stock.adobe.com

Personal

Sind Sie ein Kontroll-Freak?

Manche Chefs kontrollieren alles – vom Mülleimer über jeden Handgriff der Mitarbeiter bis zur Frage, ob die Zahlen stimmen. Damit machen sie sich und ihrem Team das Leben schwer. Gehören Sie auch zu diesen Mikro-Managern?

Ob Kumpel, Traditionalist oder Patriach – jeder Chef-Typ hat seine Stärken.
Foto: Mitmachfoto - stock.adobe.com

Personal

Welcher Chef-Typ sind Sie?

Welcher Chef-Typ führt am besten? Vielleicht der nette Chef vom Typ „Kumpel“? Oder eher der fürsorgliche Patriarch? 4 Führungsstile mit ihren Stärken und Schwächen.

Gehen Sie transparent damit um - vor allem den Mitarbeitern gegenüber. Chefs wirken in punkto Fehlerkultur als Vorbilder.
Foto: vladimirfloyd - stock.adobe.com

Strategie

Bei Fehlern hilft nur die Flucht nach vorn

Fehler passieren. Da aber auch der gute Ruf für Handwerksbetriebe wichtig ist, kommt es auf einen geschickten Umgang damit an. Was ist zu tun?

Was tun Sie für zufriedene Mitarbeiter?
Foto: Africa Studio - stock.adobe.com. Montage: handwerk.com

Mitarbeiterzufriedenheit

Was tun Sie für gute Stimmung im Betrieb?

Arbeit ist das halbe Leben, da sollte sie möglichst auch Spaß machen. Das bindet Fachkräfte und beugt auch noch Stress vor. Was tun Sie für gute Stimmung im Betrieb?

Eine Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen reduziert die Risiken.
Foto: opticaltech - stock.adobe.com

Gefährdungsbeurteilung

Damit die Arbeit nicht psychisch krank macht

Immer wenn es stressig wird, fallen Mitarbeiter aus. Arbeitgeber sind in der Pflicht, den Gründen auf die Spur zu kommen: mit einer Gefährdungsbeurteilung. Worauf kommt es an?

Foto: Coloures-pic - Fotolia.com

Personal

Betriebliche Gesundheitsförderung leicht gemacht

Die gesetzlichen Krankenkassen haben Koordinierungsstellen für jedes Bundesland eingerichtet. Sie vermitteln kostenlose Beratungen. Ziel sind gesündere Mitarbeiter.

Meister Olaf Ringeisen ist davon überzeugt, dass Unsicherheit Mitarbeiter hemmt.
Foto: Lars Zahner - stock.adobe.com

Strategie

Unsicherheit macht unselbstständig

Sicherheit ist einer der wichtigsten Antriebe von uns Menschen. Was tun wir nicht alles für unsere Sicherheit. Oder müsste es bei Mitarbeitern nicht eher heißen: Was lassen sie alles aus Angst weg?

Foto: © Andrew Brookes - Corbis. All Rights Reserved.

Personal

Sensible Firmendaten nach Hause gemailt

Ein Arbeitnehmer hat Geschäftsunterlagen an seine private E-Mail-Adresse weitergeleitet und dafür die Kündigung kassiert. Das Arbeitsgericht gab dem Unternehmen Recht.

Foto: Dan Totilca

Arbeitsrecht

Mutterschutzgesetz: Diese Pflichten sind für Arbeitgeber neu

Beschäftigungsverbot nach der Geburt und genehmigungspflichtige Arbeitszeiten: Beim Mutterschutz müssen Arbeitgeber jetzt neue Regeln beachten.

Foto: Denny Gille

Fachkräfte

Erfolg mit Wertschätzung – dieser Betrieb ist ein Fachkräftemagnet

Fachkräftemangel ist für diesen Betrieb kein Thema. Und das liegt nicht am Standort. Bei Heideglas sollen sich einfach alle wohlfühlen. Das Konzept geht auf.